Vorhang auf für die Dürr Challenge 2017

Unter dem Motto „Celebrate Innovation“ reisten 15 motivierte Studierende im Jubiläumsjahr der Dürr Challenge in die Innovations-Hotspots Tokio, London und Silicon Valley um für die Filmwelt festzuhalten, wie unterschiedlich Innovationen gelebt werden können. Ausgestattet mit professionellem Kameraequipment, einer großen Portion Abenteuerlust und Teamgeist zauberten die drei Teams völlig verschiedene und beeindruckende Filme auf die Leinwand, welche nun in unserer Dürr Challenge Mediathek zu finden sind.

 

 

Dürr unterstützte die Teams mit der Übernahme der Kosten für Reise, Verpflegung und Unterbringung vor Ort. Professionell begleitet wurden die Teams durch jeweils einen Tutor der Filmakademie Baden-Württemberg. Bei der großen Premiere im Herbst entschied sich dann, welcher der drei Filme die Stimmen von Publikum und Jury für sich gewinnen konnte. Das Siegerteam erhielt ein Preisgeld von € 2.500.

WOHIN DIE REISE GING

Tokio – Impulsgeber für ganz Asien

Zahlreiche Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstitute sowie ein modernes Industriezentrum machen den größten Ballungsraum der Welt zum Zentrum für Wissenschaft und Technik rund um die Roboterentwicklung.

 
London – Innovation am laufenden Band

Früher waren es geniale Erfindungen einzelner Impulsgeber, wie das Telefon, heute ist es die umfangreiche Förderung unterschiedlichster Technologiebranchen. Teil davon ist die MedCity, die London jetzt und auch in Zukunft zu einer der innovativsten Metropolen der Welt macht.

 
Silicon Valley – die US-HighTech-Hochburg

Wer in der IT- und HighTech-Branche Rang und Namen hat, schlägt seine Zelte südlich von San Francisco auf. Innovation und visionäres Denken gehören im Silicon Valley zum Tagesgeschäft. Kein Wunder also, dass die meisten elektronischen Alltags-Helfer, wie Smartphone und PC, hier ihren Ursprung haben.

„Celebrate Innovation“ ...

... lautete das Motto für das Jubiläumsjahr 2017 der Dürr Challenge für unsere 15 Teilnehmer. Mit einer großen Portion Kreativität und einer 360° Kamera im Gepäck reisten die drei Teams in die Innovation-Hotspots Tokio, London und Silicon Valley und ließen uns an den unzähligen Eindrücken vor Ort und den Ereignissen hinter der Kamera teilhaben. Innerhalb von sieben Drehtagen und -nächten verwirklichten die Teilnehmer ihre Vorstellung des diesjährigen Mottos und zauberten drei völlig verschiedene und beeindruckende Filme vor die Linse.

Wir möchten uns bei allen Teams ganz herzlich für diese bemerkenswerten Ergebnisse bedanken. Und jetzt, Film ab!


Preisverleihung 2017

Am 09. November 2017 fand die 5. Filmpremiere und Preisverleihung der Dürr Challenge statt. Gebührend wurde das Jubiläumsjahr im Kino Scala in Ludwigsburg gefeiert, welches Platz für rund 350 gespannte Besucher bot. Auf der großen Kinoleinwand konnten diese in die verschiedenen Geschichten und Kulturen der einzelnen Filme eintauchen. Team Tokio lädt mit ihrem Film „Eine Reise nach Tokio“ dazu ein, eine junge Frau bei ihrer Reise durch die Metropole zu begleiten und zusammen mit ihr die verschiedenen Orte ihres Kinderbuches aufzusuchen. Ein Film der ohne viele Worte berührt. Der Film „Abundance Scarcity“ von Team London hält die verschiedenen Gedanken, Wünsche und Ängste junger Berufstätiger und eines erfahrenen Straßenkünstlers zum Thema „Innovation“ fest. Geschickt fängt das Team verschiedene Perspektiven und Geschichten ein, welche zum Nachdenken anregen. Eine ganz andere Interpretierung des Mottos liefert das Team Silicon Valley mit ihrem Film „algo rhythm“. Auf witzige Art und Weise wird ein junger Erfinder bei seinem Versuch seine App zu vermarkten, begleitet. Nach der Präsentation der Filme stand die Verkündung des Gewinnerteams an. Dieses wurde durch eine Jury, bestehend aus Vertretern der Firma Dürr und der Filmakademie Baden-Württemberg, gekürt. Um 19:00 Uhr hieß es dann „.... and the 5th Dürr Challenge Award 2017 goes to.... Team Silicon Valley!“ Herzlichen Glückwunsch!

 

Die Teams & Teilnehmer der Dürr Challenge 2017

Team Tokio

Team London

Team Silicon Valley

Oliver Völkel

Regie / Dokumentarfilm, Filmakademie Baden-Württemberg

Nikolas Kossiwakis

Wirtschaftswissenschaften, Johannes-Gutenberg-Universität Mainz

Marie Blume

Business Admin./Digitales Marketing und eBusiness, HSBA Hamburg School of Business

Sabrina Mehlhop

Human Factors (Informatik), Technische Universität Berlin

Cephas Ndubueze

Wirtschaftsingenieurwesen (Maschinenbau & Entrepreneurship), Universität Erlangen Nürnberg

Julius Schmitt

Fernsehjournalismus, Filmakademie Baden-Württemberg

Elena Moebes

Humanmedizin, Universität Ulm

Leonhard Döring

Mechatronik und Informationstechnik, Karlsruher Institut für Technologie

Michael Amroudi

Technologie- und managementorientierte BWL, Technische Universität München

Feodora Weinmiller

China Business and Economics, Universität Würzburg

Nicolas Ehret

Regie für Kino- und Fernsehfilm, Filmakademie Baden-Württemberg

René Blocher

Creative Communication and Brand Management, Hochschule Pforzheim

Philipp Peter Rieck

Allgemeiner Maschinenbau, RWTH Aachen

Larissa Konzmann

Wirtschaftsinformatik, Hochschule Aalen

Miriam Steckl

Gesundheitsförderung, Pädagogische Hochschule Schwäbisch Gmünd

"World of Tomorrow" ...

... lautete das Motto für unsere 15 Teilnehmer der Dürr Challenge. In den Weltstädten Buenos Aires, Dubai und Kuala Lumpur brachten die drei Teams die Welt von morgen vor die Linse. Mit viel Planung, aber auch Flexibilität bewegten sie sich durch die Metropolen der Welt und setzten mit einer großen Portion Kreativität das diesjährige Thema in Szene. Wir möchten uns bei allen Teams ganz herzlich für diese bemerkenswerten Ergebnisse bedanken. Und jetzt, Film ab!


Preisverleihung

Am 24. November 2016 war es soweit – die vierte Filmpremiere und Preisverleihung der Dürr Challenge! Das Kino Caligari in Ludwigsburg war ausgebucht und das Publikum gespannt – welche Filme würden sie mitreißen? Wie würden die Teams die „World of Tomorrow“ filmisch umsetzen? Der Film „mi buenos aires“ spannt den Bogen von der Historie bis zur Zukunft der Metropole. Team Dubais „What‘s ahead“ bringt mit traditioneller arabischer Poesie die Moderne der Stadt zum Ausdruck und die Dramaturgie des Films „Lysande“ aus Kuala Lumpur regt das Publikum zum Nachdenken an. Insbesondere die unterschiedlichen Herangehensweisen an das Thema fand beim Publikum besonderen Anklang. Nach der Präsentation aller Filme stand die Verleihung des Dürr Challenge Awards 2016 an. Eine Jury, die sich aus Mitarbeitern der Firma Dürr und der Filmakademie Baden-Württemberg zusammensetzte, traf die Entscheidung über den Siegerfilm. Um 18:00 Uhr hieß es dann „... and the Dürr Challenge Award 2016 goes to ...Team Dubai.“ Herzlichen Glückwunsch!

 

Teams & Teilnehmer 2016

Team Buenos Aires

Team Dubai

Team Kuala Lumpur

Mahyar Goudarzi

Dokumentarfilm, Filmakademie Baden-Württemberg

Maike Schelling

BWL/Marketingkommunikation und Werbung, Hochschule Pforzheim

Marco Schilder

Internationale Beziehungen, Technische Universität Dresden

Miriam Seeger

Kommunikationsmanagement, Universität Hohenheim

Michael Jahn

Wirtschaftsingenieurwesen, Technische Universität Darmstadt

Robin Weiland

Bildgestaltung/Kamera, Filmakademie Baden-Württemberg

Vivian Fischer

Wirtschaftsingenieurwesen, Technische Universität Berlin

Luisa Wolf

Business Administration - Real Estate Management, Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Marco Bäuerle

Wirtschaftsingenieurwesen, Hochschule Heilbronn

Julian Haisch

Audiovisuelle Medien, Hochschule der Medien Stuttgart

Arkadiy Kreslov

Bildgestaltung/ Kamera, Filmakademie Baden-Württemberg

Maximilian Bock

Culture and Economics: Anglistik, Universität Mannheim

Elelta Tzegai

Elektronische Medien: Schwerpunkt Audiovisuelle Medien, Hochschule der Medien Stuttgart

Louisa Herold

Elektronische und Mechatronische Systeme, Technische Hochschule Nürnberg

Heiko Stieger

Chemieingenieurwesen/Farbe und Lack, Hochschule Esslingen

Create Emotions

... war das Ziel für unsere 15 Teilnehmer der Dürr Challenge. In den Metropolen Singapur, Madrid und Toronto sollten unsere drei Teams die großen Emotionen vor die Kamera zaubern. Ob Trauer, Leidenschaft oder Glück – die diesjährigen Filme gehen unter die Haut! Mit viel Planung, aber auch Flexibilität bewegten sich unsere Teams durch die Metropolen der Welt und setzten mit einer großen Portion Kreativität das diesjährige Motto in Szene. Wir möchten uns bei allen Teams ganz herzlich für diese bemerkenswerten Ergebnisse bedanken. Und jetzt, Film ab!


Preisverleihung

Am 23. November 2015 war es soweit – die dritte Filmpremiere und Preisverleihung der Dürr Challenge! Das Kino Caligari in Ludwigsburg war ausgebucht und das Publikum gespannt – welche Filme würden nun die Zuschauer berühren und das Ziel „Create Emotions“ erreichen? Dann war es soweit. Team Singapur ergriff die Emotionen des Publikums mit einer bewegenden Geschichte über das Leben. Leidenschaft in Tanz, Musik und Kultur zeichnete die Atmosphäre im Film von Team Madrid aus. In Toronto ging es um die große Liebe mit allen Höhen und Tiefen. Das Publikum war besonders begeistert über die unterschiedlichen Herangehensweisen an das Thema. Nach der Präsentation aller Filme stand die Verleihung des Dürr Challenge Awards 2015 an. Eine Jury, die sich aus Mitgliedern der Firma Dürr und der Filmakademie Baden-Württemberg zusammensetzte, traf die Entscheidung über den Siegerfilm. Um 18:00 Uhr hieß es dann "...and the Dürr Challenge Award 2015 goes to ...Team Singapur"! Herzlichen Glückwunsch!

 

Teams & Teilnehmer 2015

Team Singapur

Lisa Michael Sebastian Sebastian Sina

Team Madrid

Florian Janina Michela Simon Vanessa

Team Toronto

Daniel Konstantin Lisa Mara Melan
Lisa

Lisa Schuster

Produktions- und Prozess-Management, Hochschule Heilbronn
Michael

Michael Sodamin

International Project Engineering, Hochschule Reutlingen
Sebastian

Sebastian Hilger

Szenische Regie, Filmakademie Baden-Württemberg
Sebastian

Sebastian Vogel

Public History, Freien Universität Berlin
Sina

Sina Alonso Garcia

Kommunikationswissenschaften, Universität Hohenheim
Florian

Florian Bräuning

Maschinenbau, Universität Stuttgart
Janina

Janina Kaltenböck

Montage/Schnitt, Filmakademie Baden-Württemberg
Michela

Michela Klinke

Wirtschaftswissenschaften, Universität Hohenheim
Simon

Simon Wiedemann

Wirtschaftsingenieurwesen an dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Vanessa

Vanessa Decker

Kommunikationsmanagement, Hochschule Osnabrück
Daniel

Daniel Frank

Technische Kybernetik, Universität Stuttgart
Konstantin

Konstantin Flemig

Dokumentarfilm, Filmakademie Baden-Württemberg
Lisa

Lisa Zheng

Betriebswirtschaftslehre, Ludwig-Maximilian-Universität München
Mara

Mara Oberlechner

Pädagogik mit dem Nebenfach Sportdidaktik, Otto Friedrich Universität Bamberg
Melan

Melan Thuraiappah

Wirtschaftsingenieurwesen, RWTH Aachen

Feel the Culture

... war das Thema des internationalen Filmwettbewerbs Dürr Challenge 2014. Gesucht wurden fünfzehn Studenten unterschiedlicher Fachrichtungen, die spannende Metropolen vor die Linse nehmen. In 5er Teams reisten die Teilnehmer für eine Woche nach Seoul, Istanbul und New York um spannende Filmreportagen zu drehen. In langen Drehtagen und –nächten, mit viel Teamspirit und einer großen Portion Kreativität sind diese Beiträge entstanden. Wir möchten uns bei allen Teams ganz herzlich für diese eindrucksvollen Ergebnisse bedanken. Und jetzt, Film ab!


Preisverleihung

Zu einer Filmproduktion gehört immer eine Premiere und zu einem Wettbewerb gehört immer eine Preisverleihung. Beides fand am 05.11.2014 im Kino Caligari in Ludwigsburg statt. Jeder der drei Filme ließ das Publikum für einige Minuten in die Welt und kulturellen Besonderheiten von Seoul, Istanbul und New York eintauchen. Dass es den Zuschauern gut gefallen hat, bewies der üppige Applaus im Anschluss an jeden Beitrag. Nach der Präsentation aller Filme stand die Verleihung des Dürr Challenge Awards 2014 an. Eine Jury, zusammengesetzt aus Dürr Mitarbeitern und einem Vertreter der Filmakademie Baden-Württemberg, fällte das Urteil über den Siegerfilm im Vorfeld. Um 18:00 Uhr hieß es dann „... and the Dürr Challenge Award 2014 goes to ... Team New York“. Herzlichen Glückwunsch!

 

Teams & Teilnehmer 2014

Team Istanbul

Team Seoul

Team New York

Kevin Schmutzler

Medienkultur und Medienwirtschaft, Universität Bayreuth

Hendrik Abel

Wirtschaftsingenieurwesen, RWTH Aachen

Connor Welsch

Automatisierungstechnik, Hochschule Esslingen

Jaqueline Krone

Kunstwissenschaft und Geschichte, Hochschule für Bildende Künste in Braunschweig

Valentina Boye

Regie- Dokumentarfilm, Filmakademie Baden-Württemberg

David Jäger

Geographie, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Lin Sternal

Regie- Dokumentarfilm, Filmakademie Baden-Württemberg

Christoph Lienemann

Wirtschaftsingenieurwesen / Produktionstechnik, RWTH Aachen

Carolin Keil

KulturMediaTechnologie, Hochschule für Technik und Wirtschaft Karlsruhe

Tobias Schmutzler

Audiovisuelle Medien, Hochschule der Medien Stuttgart

Kai Koske

Maschinenwesen, Universität Stuttgart

Karina Naumann

Rechtswissenschaften, Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Eszter Knobloch

Wirtschaftsingenieurwesen, Technischen Universität Darmstadt

Christian Werner

Regie - Szenischer Film, Filmakademie Baden-Württemberg

David Becker

KulturMediaTechnologie, Hochschule Karlsruhe für Technik und Wirtschaft in Karlsruhe

Work and Life

Mit Dürr nach Shanghai, São Paulo oder Detroit. Gesucht wurden kreative Studenten unabhängig von Fachrichtung und Semester. Gemeinsam in 5er Teams reisten die Teilnehmer für eine Woche in eine der spannenden Metropolen. „Urban Experience – Work & Life in der Metropole“ war das Thema. Hierzu haben die Teams eine Filmreportage nach ihren eigenen Vorstellungen gedreht. Mit Freiraum für Kreativität, Teamspirit und interkultureller Zusammenarbeit sind diese Filmbeiträge entstanden. Wir möchten uns herzlich bei allen Teams für diese beeindruckenden Ergebnisse bedanken. Film ab!


Preisverleihung

Am 22.11.2013 fand die Premiere und Preisverleihung im Kino Caligari in Ludwigsburg statt. Begeisterte Gäste sorgten für großen Beifall für alle Beiträge. Das hohe Niveau der Filme, die in kürzester Zeit entstanden sind, beeindruckte das Publikum sowie Vertreter der Filmakademie Baden-Württemberg und die Presse.

Teams & Teilnehmer 2013

Team Shanghai

Team Detroit

Team São Paulo

Jan Zimmermann

International Business, Kopenhagen

Tina Weber

Verkehrsbetriebswirtschaft, Heilbronn

Mia Spengler

Szenische Regie, Ludwigsburg

Johann Bernhardt

Robotik und Mechatronik, Wien

Finian Carey

Hospitality Management, München

Christopher Bühler

Trimediale Produktionen, Karlsruhe

Thea Kovac

Betriebswirtschaftslehre, Stuttgart

Dustin Loose

Regie / Szenischer Film, Ludwigsburg

Steve Reichert

Wirtschaftsingenieurwesen, Mosbach

Leonie Thum

KulturMedia Technologie, Karlsruhe

Hauke Bensch

Maschinenwesen, Universität Stuttgart

Stefan Binggeser

Montage/Schnitt, Ludwigsburg

Lena Fink

Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation, Neu-Ulm

Anja Wieland

Unternehmensführung, Nürtingen

Sebastian Spengler

BWL-Industrie, Stuttgart

5 Jahre Dürr Challenge.
Ein ganz besonderes Erlebnis.

Interessante Menschen kennenlernen, in spannende Städte reisen, im Team eine kreative Herausforderung annehmen – das ist die Dürr Challenge.

Doch auch nach der eigentlichen Reisezeit hören die bleibenden Eindrücke nicht auf. Bei der glamourösen Filmpremiere und Preisverleihung kommt das Ergebnis Eures einzigartigen Projekts endlich auf die große Leinwand. Erlebe live wie Euer Film Publikum und Jury begeistert, tausche Erfahrungen mit den anderen Teams aus und spür die Aufregung, wenn das Siegerteam offiziell verkündet wird.

 


Blick zurück auf einmalige Erlebnisse.

 
Die Dürr Challenge ist eine besondere Sache: Man wird mit fremden Leuten für eine Woche in eine fremde Stadt gebracht und am Ende soll ein Film stehen - ein Wahnsinn an Intensität und an Konzentration für dieses gemeinsame Ding. Eine Mordszeit, an die ich bis heute gerne zurückdenke.
Sebastian Hilger Singapur, 2015
Wenn man einen Ort im Schnelldurchlauf erleben möchte, ist die Dürr Challenge genau das Richtige. Eine Woche, um in einer Metropole die interessantesten Plätze und Menschen kennenzulernen, war eine Herausforderung, die ich nicht missen möchte.
Hauke Bensch Sao Paulo, 2013
Mit einer Gruppe völlig unterschiedlicher, junger Menschen in einer unbekannten Stadt, einem fernen Land zu stehen, binnen kürzester Zeit dort gemeinsam einzutauchen und mit einem spannenden Film wieder zurück nach Bietigheim zu kommen – das ist die aufregende Herausforderung der Dürr Challenge.
Dustin Loose Detroit, 2013
Die Dürr Challenge bedeutet nicht nur Filmen, Reisen, Spaß haben und tolle, neue Leute kennenlernen, sondern auch Herausforderungen annehmen und diese gemeinsam als Team meistern. Für mich war es eine der besten Erfahrungen, die ich bislang machen durfte.
Miriam Seeger Buenos Aires, 2016
Die Filmakademie Baden-Württemberg ist seit Anbeginn gerne ein Projekt-Partner der Dürr Challenge. Insbesondere der offene Charakter der Ausschreibung, der auch zu sehr spannenden Kurzfilmen geführt hat, ist außergewöhnlich. Bislang haben alle Teilnehmer die Herausforderung gemeistert und die Jury vor eine schwere Entscheidung gestellt.
Yves Alain Lambert Filmakademie Baden-Württemberg, Jury-Mitglied seit 2013
Die Dürr Challenge hat mir die Möglichkeit gegeben, mich in einem komplett neuen Feld des Filmdrehens auszuprobieren und die Dürr Gruppe bei einem Besuch der Schenck Trebel Corporation in Long Island kennenzulernen. Aktuell arbeite ich als Werkstudentin bei Schenck RoTec (Unternehmen der Dürr Gruppe) an einem spannenden Logistikprojekt.
Eszter Knobloch New York, 2014
Die Dürr Challenge hat mir die Möglichkeit gegeben eine Weltmetropole auf kreative und kompetitive Art kennen zu lernen. Es war der Hammer!
Scroll to top