Investoren

Glossar

Wählen Sie einfach einen Bereich, um das gewünschte Glossar aufzurufen:

» Finanzen
» Technik
QuickLinks

Schenck RoTec erweitert Auswuchttechnik-Angebot in China

07.10.2015

Bietigheim-Bissingen/Shanghai, 7. Oktober 2015 – Die Dürr-Tochter Schenck RoTec (Darmstadt) baut ihr Angebotsspektrum im chinesischen Markt für Auswuchttechnik aus. Der Weltmarktführer hat seine Beteiligung an dem chinesischen Anbieter Shenlian im August 2015 von 49 % auf 100 % aufgestockt. Das Unternehmen aus Shanghai entwickelt und produziert vor allem Universal-Auswuchtanlagen für das untere Preis- und Technologiesegment, während Schenck RoTec in China bereits erfolgreich das mittlere Segment aus lokaler Produktion bedient. Shenlian ist die erste Firmenakquisition von Dürr in China.

Das 1991 gegründete Unternehmen beschäftigt rund 50 Mitarbeiter und erzielt einen Jahresumsatz im einstelligen Millionen-Euro-Bereich. Am Firmensitz in Shanghai stehen 6.000 Quadratmeter Fertigungsfläche zur Verfügung. Dr. Ralf-Michael Fuchs, Vorstandsvorsitzender der Carl Schenck AG und Leiter der Dürr-Division Measuring and Process Systems: „Mit Shenlian verbreitern wir unser Produktspektrum und gewinnen Zugang zum Low-End-Marktsegment. Dadurch kann Schenck seine Kundenbasis erweitern. Wir werden den in China gut bekannten Markennamen Shenlian beibehalten.“ Mit einem Marktanteil von über 30 % ist Schenck der größte Anbieter von Auswuchttechnik in China; ohne Shenlian beschäftigt Schenck in der Auswuchttechnik bereits rund 300 Mitarbeiter in China.

Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG: „Wir sind vom Potenzial des chinesischen Marktes überzeugt. Neben dem Neugeschäft bieten sich auch im Modernisierungs- und Service-Geschäft zunehmende Chancen. Daher investieren wir mit Shenlian weiter in das Auswuchtgeschäft in China“. Im Jahr 2013 hat Dürr in Shanghai-Baoshan einen neuen Standort für die Auswuchttechnik und weitere Maschinenbau-Aktivitäten in Betrieb genommen. Schenck RoTec erzielt rund 25 % seines Umsatzes in China.

 

Der Dürr-Konzern zählt zu den weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauern. Produkte, Systeme und Services von Dürr ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Rund 60% des Umsatzes entfallen auf das Geschäft mit Automobilherstellern und -zulieferern. Weitere Abnehmerbranchen sind zum Beispiel der Maschinenbau, die Chemie- und Pharmaindustrie und – seit der Übernahme der HOMAG Group AG im Oktober 2014 – die holzbearbeitende Industrie. Dürr verfügt über 92 Standorte in 28 Ländern. Im Jahr 2015 strebt der Konzern mit rund 14.500 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,4 bis 3,5 Mrd. € an. Der Konzern agiert mit fünf Divisions am Markt:

  • Paint and Final Assembly Systems: Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobilindustrie
  • Application Technology: Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht- und Klebstoffen
  • Measuring and Process Systems: Auswucht- und Reinigungsanlagen sowie Prüf- und Befülltechnik
  • Clean Technology Systems: Abluftreinigungsanlagen und Energieeffizienztechnik
  • Woodworking Machinery and Systems: Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie

Dürr AG
Corporate Communications und Investor Relations
Günter Dielmann / Mathias Christen
Telefon +49 7142 78-1785 / -1381
Telefax +49 7142 78-1716


corpcom(at)durr.com
Dürr News