Investoren

QuickLinks

Informationen zur Übernahme der HOMAG Group AG

Wichtige rechtliche Hinweise

Die Dürr Technologies GmbH, Bietigheim-Bissingen (die "Bieterin"), eine zu 100% von der Dürr Aktiengesellschaft, Bietigheim-Bissingen ("Dürr AG") gehaltene Gesellschaft, hat am 15. Juli 2014 ihre Entscheidung zur Abgabe eines freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots nach den Vorschriften des Wertpapiererwerbs- und Übernahmegesetzes (das "WpÜG") an die Aktionäre der Homag Group AG ("Homag-Aktionäre") zum Erwerb sämtlicher auf den Inhaber lautende Stückaktien der Homag Group AG (die "Homag-Aktien") abgegeben (das "Übernahmeangebot").

Auf den folgenden Seiten finden Sie die Veröffentlichung gemäß § 10 WpÜG betreffend der Entscheidung der Bieterin zur Abgabe des Übernahmeangebots sowie eine Mitteilung der Dürr AG gemäß § 15 WpHG zu dem beabsichtigten Kontrollerwerb bezüglich der Homag Group AG. Diese Website wird auch die Angebotsunterlage sowie weitere Veröffentlichungen und Informationen im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot enthalten, sobald die Angebotsunterlage von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") genehmigt worden ist. 

Sämtliche auf dieser Internetseite enthaltenen Informationen und über diese Internetseite abrufbaren Dokumente dienen ausschließlich Informationszwecken und der Einhaltung der Bestimmungen des WpÜG, der WPÜG-Angebotsverordnung und sonstiger im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot anwendbarer Rechtsvorschriften. Die Bieterin übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung der bereitgestellten Informationen und Dokumente, soweit dies nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Ein Angebot zum Erwerb von Homag-Aktien erfolgt nur durch die Bekanntmachung der Angebotsunterlage und richtet sich ausschließlich nach deren Bestimmungen. Ansonsten stellen die auf dieser Internetseite enthaltenen Informationen und über diese Internetseite abrufbaren Dokumente kein Angebot an die Homag-Aktionäre zum Kauf oder eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Verkauf von Homag-Aktien dar und beinhalten oder bezwecken weder die Abgabe einer Zusicherung noch die Eingehung einer sonstigen rechtlichen Verpflichtung durch die Bieterin. Die Dürr Technologies GmbH behält sich eine Änderung der Bedingungen und Bestimmungen des Angebots soweit rechtlich zulässig vor. Den Homag-Aktionären wird dringend empfohlen, die Angebotsunterlage sowie alle sonstigen im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot stehenden Dokumente zu lesen und eingehend zu prüfen, sobald diese bekannt gemacht worden sind, da sie wichtige Informationen enthalten werden, und gegebenenfalls unabhängigen fachkundigen Rat zur Beurteilung des Inhalts der Angebotsunterlage und des Übernahmeangebots einzuholen. 

Das Übernahmeangebot wird ausschließlich nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland durchgeführt werden. Ein öffentliches Angebot nach einem anderen Recht als dem Recht der Bundesrepublik Deutschland (insbesondere dem Recht der USA, Australiens oder Japans) wird die Bieterin im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot nicht durchführen. Folglich werden keine sonstigen Bekanntmachungen, Registrierungen, Zulassungen oder Genehmigungen des Übernahmeangebots außerhalb der Bundesrepublik Deutschland beantragt oder veranlasst. Behauptungen, dass eine Prüfung oder Genehmigung durch ausländische Behörden oder Institutionen erfolge, können strafbar sein.

Die Veröffentlichung, Versendung, Verteilung oder Verbreitung der Angebotsunterlage oder anderer mit dem Angebot im Zusammenhang stehender Unterlagen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen. Ungeachtet der Tatsache, dass auf die Angebotsunterlage auf Grund der gemäß § 14 Abs. 3 Satz 1 Nr. 1 WpÜG zwingend vorgeschriebenen Veröffentlichung der Angebotsunterlage im Internet weltweit zugegriffen werden kann, dürfen die Angebotsunterlage und sonstige mit dem Angebot im Zusammenhang stehende Unterlagen nicht in Länder versandt oder dort verbreitet, verteilt oder veröffentlicht werden, in denen dies rechtswidrig wäre. Die Bieterin hat die Versendung, Veröffentlichung, Verteilung oder Verbreitung der Angebotsunterlage oder anderer mit dem Übernahmeangebot in Zusammenhang stehender Unterlagen außerhalb der Bundesrepublik Deutschland nicht gestattet. Die Annahme des Übernahmeangebots außerhalb der Bundesrepublik Deutschland kann rechtlichen Beschränkungen unterliegen. Aktionäre der Homag Group AG, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland in den Besitz der Angebotsunterlage gelangen, die das Angebot außerhalb der Bundesrepublik Deutschland annehmen wollen oder die anderen Rechtsvorschriften als denjenigen der Bundesrepublik Deutschland unterliegen, wird empfohlen, sich über die jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu beachten. Die Bieterin übernimmt keine Gewähr dafür, dass die Annahme des Übernahmeangebots außerhalb der Bundesrepublik Deutschland nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist.

Bekanntmachungen oder Informationen auf dieser Internetseite oder in über diese Internetseite abrufbaren Dokumenten könnten in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten. Diese Aussagen stellen keine Tatsachen dar und sind durch Wörter wie "erwarten", "glauben", "schätzen", "beabsichtigen", "anstreben", "planen", "davon ausgehen", "möglicherweise" oder ähnliche, auch verneinende, Wendungen betreffend die zukünftigen Geschäfte der Bieterin oder anderer Personen gekennzeichnet. Diese Aussagen bringen Absichten, Ansichten oder gegenwärtige Erwartungen und Annahmen, z.B. hinsichtlich der möglichen Folgen des Übernahmeangebots für die Bieterin, die Dürr AG, die Homag Group AG oder Homag-Aktionäre, zum Ausdruck. Sie beruhen auf gegenwärtigen Erwartungen und unterliegen, auch aufgrund von Veränderungen der sie betreffenden Rahmenbedingungen, Risiken und Ungewissheiten. Diese Erwartungen und in die Zukunft gerichteten Aussagen könnten sich als unzutreffend erweisen, und die Entwicklungen liegen gewöhnlich nicht im Einflussbereich der Bieterin oder der mit ihr im Sinne des § 2 Abs. 5 WpÜG gemeinsam handelnden Personen. Es sollte berücksichtigt werden, dass die tatsächlichen Ereignisse oder deren Folgen erheblich von den Erwartungen abweichen können.

Dürr News