X

Jan Fischer

Ausbildung zum Mechatroniker



Für die Ausbildung zum Mechatroniker habe ich mich entschieden, da der Beruf viele von meinen Interessen und Fähigkeiten vereint. Das Ausbildungskonzept der Firma Dürr hat mich dabei voll überzeugt. Dürr hat einen guten Ruf als Ausbildungsbetrieb. Ich fühle mich dort gut aufgehoben und werde sowohl gefordert als auch gefördert.

X

Hauke Bensch

Konstrukteur Prozessoptimierung
"Vom Hörsaal über Sao Paulo direkt ins Berufsleben"

Wie es jedem Studenten einmal geht, war die Vorlesung langweilig. Ich konnte damals noch nicht ahnen, welchen Gefallen mein Professor mir damit getan hat. Ich blätterte in einer Zeitschrift, stolperte über Dürr und den Filmwettbewerb „Dürr Challenge“. Wofür ich mich bewarb und genommen wurde. Ich durfte, zusammen mit vier anderen Studenten in einer unvergesslichen Challenge-Woche Sao Paulo entdecken und nebenbei Dürr als globalen Mittelständler kennenlernen. Angesteckt von der technischen und kulturellen Vielfalt innerhalb des Unternehmens, musste ich mich bei Dürr für meine Masterthesis bewerben. Kurzerhand wurde ich engagiert, von den Kollegen warm empfangen und gut betreut. Ebenso unkompliziert wurde mir eine Festanstellung angeboten, die ich wie schon die Chance zur Challenge und Masterthesis gerne wahrgenommen habe. Ausbildung:
Bachelor Maschinenbau, Fachrichtung Verfahrenstechnik (FH Flensburg University), Master Gebäude- und Energietechnik (FH Erfurt) Werdegang bei Dürr:
2013 Teilnahme an der Dürr Challenge 2013, Team Sao Paulo
2014 Masterthesis im Bereich PFS/Engineering
since 2014 Einstieg als Konstrukteur Prozessoptimierung im Bereich PFS/Engineering Dürr Systems AG, Deutschland
X

Nadine Kienzle

Duales Studium, Betriebswirtschaftslehre Industrie

Das duale Studium bei Dürr waren drei ereignisreiche Jahre, in denen ich viele Erfahrungen sammeln konnte und gelernt habe, dass Engagement und Einsatzbereitschaft von Erfolg gekrönt sind. Neben der fachlichen Ausbildung in den unterschiedlichsten Abteilungen, vom Einkauf bis hin zum Treasury Management, konnte ich mich auch z. B. durch das Auslandsemester in Shanghai persönlich weiterentwickeln. Die praktischen Projektarbeiten boten mir die Möglichkeit, bei der Analyse gesamtunternehmensbezogener Herausforderungen und der Neugestaltung von Prozessen mitzuwirken, und so schon als Studentin einen Beitrag zum Konzernerfolg zu leisten. Karriere bei Dürr: 2013 - 2016 Duales Studium, BWL-Industrie seit 2016 Projektcontrollerin im Bereich Paint and Finals Assembly Systems Plant Services 
X

Nathalie Mühlbauer

Duales Studium, Maschinenbau

Ein duales Studium bei Dürr bietet mir einen sehr guten Einstieg ins Berufsleben. Das an der Hochschule erlernte Wissen, kann ich in unterschiedlichen Projekten, wie z.B. beim Umbauen eines Antriebes, in der Praxis anwenden. Durch Gruppenarbeit wird das Miteinander gefördert und gemeinsam bewältigen wir neue Herausforderungen. Während eines dreimonatigen Auslandssemesters bspw. in China, Brasilien oder Amerika werde ich neue Einblicke in andere Dürr Standorte erhalten und neue Kontakte rund um die Welt knüpfen. Ich fühle mich wohl an meinem Arbeitsplatz und erfahre viel professionelle Unterstützung von meinen Ausbildern. Werdegang bei Dürr: seit 2015 duales Studium, Maschinenbau Dürr Systems AG, Deutschland 

X

Anna Borowiecka

Projekt Controlling "Wissenstransfer bei Dürr"

Ich arbeite bereits seit einigen Jahren bei Dürr und konnte in dieser Zeit beobachten wie sich die Firma verändert und entwickelt. Ich weiß es wirklich zu schätzen, Teil dieses Prozesses zu sein. Als Projektcontroller begegnen Sie stetigen Herausforderungen und machen interessante Erfahrungen, die Ihre persönliche Entwicklung prägen. Eine dieser Erfahrungen war ein einmonatiger Auslandsaufenthalt in Bietigheim-Bissingen. Während der Arbeit in einem internationalen Umfeld hatte ich die Möglichkeit Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten deutscher und polnischer Herangehensweisen und Prozesse zu identifizieren. Auf diesem Wege konnte ich Kollegen persönlich kennenlernen, mit denen ich täglich in Kontakt stehe und neue Freundschaften schließen. Alle Kollegen waren sehr hilfsbereit und zeigten mir ihre Arbeitsweisen. Sie waren zudem sehr neugierig und offen sich über Kulturunterschiede auszutauschen. Bildung: Master in Volkswirtschaftslehre Schwerpunkt: Finance und Banking  (University of Economics in Poznań) Werdegang bei Dürr: 2003 – 2004 Vertriebsassistentin 2004 – 2013 Projektcontrollerin Seit 2013 Senior Projektcontrollerin Dürr Poland Sp. z o.o.
X

Yurong Kang

Leitung HR und Administration "Meine Karriere ist meine Leidenschaft"

Ich kam als junge Frau mit 25 Jahren zu Schenck und habe bis heute über 22 Jahre dort verbracht. Manchmal habe ich die lange Betriebszugehörigkeit hinterfragt – musste aber immer wieder feststellen: „Du kannst dich nicht beschweren oder beklagen, da deine Loyalität und dein Engagement immer wertgeschätzt und belohnt wurden.“ Das ist die Wahrheit und diese lässt sich leicht anhand meiner Karriere bei Schenck festhalten. Ich begann bei Schenck als Dolmetscherin und Assistentin, dann wurde ich Gründungsmitglied der Schenck Shanghai Machinery, was mir die Möglichkeit gab meine Karriere in Richtung HR auszurichten. Während meiner Tätigkeit als HR-Managerin investierte die Firma in viele persönliche Trainings, die mir sehr geholfen haben in die Aufgaben hineinzuwachsen. Im Jahr 2013, als das Unternehmen in die neuen Räumlichkeiten nach Shanghai-Baoshan zog, wurde ich zur Personalleiterin befördert und kümmere mich seit dem um das HR-Management und die zentrale Verwaltung. Im selben Jahr wurde ich zum Mitglied der Senior Management Group von Dürr ernannt. In den letzten Jahren habe ich durch verschiedene Corporate HR-Meetings und Aktivitäten wie z.B. die Dürr Challenge oder den People Development Rollout meinen Horizont erweitert und mein Selbstbewusstsein sowie unternehmerisches Denken gestärkt. „Du für Dürr und Dürr für Dich“. Das ist das Motto, welches ich auf die Mitarbeiter von Schenck Shanghai Machinery übertragen habe und es ist die Quelle meiner Inspiration. Dürr ist der Ort, an dem ich meine Leidenschaft und meine Karriere entdeckt habe. Ausbildung:
Bachelor mit Schwerpunkt technisches Deutsch Werdegang bei DÜRR:
1993 - 1998 Dolmetscherin und Assistentin der Geschäftsführung Schenck in Shanghai 1998 - 1999 Gründungsmitglied Schenck Shanghai Machinery während der Vorbereitung und des Etablierungsprozesses 1999 - 2013 HR-Manager Schenck Shanghai Machinery Seit 2013 Leitung HR und Administration Schenck Shanghai Machinery Seit 2013 Mitglied der Dürr Senior Management Group
X

Jonas Bommer

Auszubildender Mechatronik
"Ausbildung"

Bei Dürr bekomme ich eine richtig gute Ausbildung. Ich lerne jeden Tag etwas Neues dazu, das Lernen macht Spaß und man bekommt die Chance ins Ausland zu gehen, z. B. für 1 Woche nach Bratislava, um die Kollegen und die Niederlassung vor Ort kennenzulernen. Mir gefällt besonders, dass sich alle gut miteinander verstehen und dass ich Dürr durch die gute Verkehrsanbindung ohne Probleme erreichen kann. Ich sehe sehr viele Chancen, mich im Unternehmen weiterzuentwickeln.

Werdegang bei Dürr:
2011 Ausbildung zum Mechatroniker

Dürr Systems AG, Deutschland
X

Anna Kliewer

Projektmanagerin
"Zusammenarbeit in internationalen Projekten"

Als Projektmanager bei Dürr arbeitet man fast in jedem Projekt mit mindestens einer anderen Nationalität zusammen. Das macht die Projektarbeit unheimlich spannend, stellt aber ebenso eine hohe Herausforderung dar. Nur wenn man respektvoll miteinander umgeht, ist eine erfolgreiche Zusammenarbeit möglich. Insbesondere Asien-Projekte bergen viele Risiken, da die kulturellen Unterschiede sehr groß sind. Umso hilfreicher sind die kulturellen Trainings, die von Dürr angeboten werden. Sie schaffen eine Wissensbasis, die einem hilft, sich in die andere Kultur hineinzuversetzen und so unnötige Fehler zu vermeiden. Aber auch Projekte innerhalb Europas darf man nicht unterschätzen, denn obwohl man sich geografisch viel näher ist, sind die Kulturendifferenzen teilweise sehr groß. Durch Offenheit und Respekt lässt sich jedoch jedes Projekt meistern.

Besonders interessant war für mich persönlich ein großes Lackieranlagen-Projekt eines koreanischen Kunden in Russland, da ich viel über die Werte und Einstellungen in Korea gelernt habe. Hinzu kam die russische Kultur und Arbeitsweise, die es galt zu verstehen, um das Projekt voranzubringen. Dies half mir sehr, um die eigene Kultur besser einzuschätzen und die Unterschiede zum Vorteil des Projektes nutzen zu können.

Ausbildung:
Studium Maschinenbau, Universität Karlsruhe Werdegang bei Dürr:
2007 Trainee im Projektmanagement
2008 Lead Engineer
seit 2011 Projektmanagerin

Dürr Systems AG, Deutschland
X

Michele Bombarda

CFO Olpidürr S.p.A., Italien
"Mein internationaler Werdegang bei Dürr"

Meine Karriere hier bei Dürr kann, ganz bescheiden ausgedrückt, als interessant bezeichnet werden. Ich bin im Jahr 2001 von Mailand nach Stuttgart gezogen und begann bei Dürr als Assistent im Einkauf. Nach gerade einmal zwei Jahren wechselte ich nach Montgomery im Bundesstaat Alabama in den USA, wo ich an einem großen Kundenprojekt arbeitete. Im Rahmen dieses Projekts erhielt ich erstmals die Gelegenheit, in einem Dürr-Team mit internationalen Gruppenmitgliedern zu arbeiten: Italienern, Deutschen, Brasilianern, Koreanern, Amerikanern, Mexikanern. Ich lernte in meiner Aufgabe als Einkäufer viel dazu und konnte sowohl beruflich als auch persönlich viele wertvolle Erfahrungen sammeln. In diesem Projekt knüpfte ich eine Reihe enger Freundschaften mit Personen aus allen Teilen der Welt, und ich traf sogar meine zukünftige Ehefrau, mit der ich nun eine Tochter habe. Zwei Jahre später war ich zurück in Stuttgart als leitender Einkäufer und konnte nun auf eine Reihe wichtiger neuer Fähigkeiten für den Einkauf zurückgreifen. Das Leben und die Arbeit in einem anderen Land waren nicht nur eine kulturelle Erfahrung für mich. Ich hatte auch die Gelegenheit, mit einer internationalen Gruppe von Personen zu arbeiten, wodurch ich viele neue Einkaufsstrategien und Fähigkeiten gelernt habe. Meine Ehefrau und ich sind für die Dürr-Gruppe anschließend auch noch nach Indien gereist, bevor wir nach Mailand zurückgekehrt sind, wo ich nun CFO von Olpidürr, der italienischen Tochtergesellschaft der Dürr-Gruppe, bin. Ich kann ehrlich sagen, dass die Reisen für die Dürr-Gruppe zu meinen wertvollsten Erfahrungen zählen, da sie es mir ermöglicht haben, sowohl als Person als auch in meinem Beruf dazuzulernen. Ich werde nie vergessen, wie Dürr mein Leben geändert hat, und kann es nur jedem empfehlen, eine Karriere bei der Dürr-Gruppe einzuschlagen und Reisen ins Ausland zu unternehmen, wenn sich die Möglichkeit dafür bietet. Ausbildung:
MBA an der SDA Bocconi School of Management und ein Abschluss in Rechtswissenschaften an der Universität Mailand

Werdegang bei Dürr:
2001 – 2002 Einkaufsassistent, Abteilung Internationaler Einkauf, Deutschland
2002 – 2004 Projekteinkäufer, Dürr Systems Inc., USA
2004 – 2005 Senior Einkäufer, Abteilung Internationaler Einkauf, Deutschland
2006 – 2009 Purchasing and Global Sourcing Manager, Olpidürr S.p.A., Italien
2009 – 2012 CFO und Global Sourcing Manager, Olpidürr S.p.A., Italien

Olpidürr S.p.A., Italien
X

Gerhard Alonso Garcia

Bereichsleiter Steuerungstechnik
"Arbeiten bei Dürr als mittelständischem Unternehmen"

Während meiner beruflichen Laufbahn nach dem Studium konnte ich vom Kleinbetrieb mit 50 Mitarbeitern bis hin zum Großkonzern mit 150.000 Mitarbeitern alle Arten von Unternehmensgrößen kennenlernen. Ich bin jetzt seit 17 Jahren bei Dürr und habe keinen Tag bereut. Die Arbeit in diesem Hightech Unternehmen mit internationaler Ausrichtung und einem Portfolio an unterschiedlichsten Produkten macht einfach Spaß. Jeden Tag vor neuen technischen und organisatorischen Herausforderungen zu stehen, Aufgaben zu lösen, mit vielen Kulturen zu kommunizieren und vor allem mit wenig Bürokratie konfrontiert zu sein ist ein Arbeitsumfeld, das nur wenige Arbeitgeber bieten. Ausbildung:
Studium Elektronik, Fachhochschule für Technik Heilbronn

Werdegang bei Dürr:
1994 Entwicklungsingenieur Steuerungstechnik Applikationstechnik
1998 Teamleiter Team Robotersteuerung
2003 Abteilungsleiter Software Engineering/Inbetriebnahme Steuerungstechnik
seit 2007 Bereichsleiter Steuerungstechnik

Dürr Systems AG, Deutschland
X

Stephan Heinrich

Project Manager "Das Dürr Graduate Program – Netzwerk, Internationalität und Verantwortung"

Alle Stationen während des Programms waren für mich eine wertvolle Erfahrung, denn mit jeder Station erweitert man sein eigenes Netzwerk und bekommt ein Verständnis für die verschiedenen Produkte, Prozesse und Herangehensweisen. So kommt es in der technischen Projektleitung darauf an, die Interessen der verschiedenen Bereiche zu verstehen, technische Probleme gemeinsam zu lösen, Schnittstellen zu definieren und letztlich im Team eine funktionierende Anlage für unsere Kunden aufzubauen. Internationalität gehört unbedingt zu Dürr. Dies zeigt sich bei unseren weltweiten Kunden, den vielen internationalen Standorten und an den engen Verbindungen zu unseren Kollegen auf der ganzen Welt. Für mich als Trainee war außerdem ein mehrmonatiger Auslandsaufenthalt fester Bestandteil des Programms. Die Übernahme von Verantwortung lernt man bei Dürr recht früh. Aus einem „Mitlaufen“ entwickelt sich - schneller als einem manchmal bewusst ist - ein eigener Verantwortungsbereich. Allerdings hat man immer Kollegen, die einem unterstützend zur Seite stehen. Ausbildung:
Bachelor Mechanical and Process Engineering (TU Darmstadt), Master Mechanical and Process Engineering (TU Darmstadt) Werdegang bei Dürr:
2013-2014 Dürr Graduate Program
seit 2015 Project Manager Mechanical Systems im Bereich PFS/Project Management Dürr Systems AG, Deutschland
X

Thomas Klenge

Entwicklungsingenieur
"Interner Wissenstransfer - Kollegen trainieren Kollegen"

Die internen Schulungen sind ein wertvoller Beitrag, das Know-how in der Firma zu erhalten und weiterzugeben. Sie sind hilfreich bei der Integration neuer Mitarbeiter. Außerdem können Kollegen, die schon länger bei Dürr beschäftigt sind, ihre Erfahrungen austauschen und es wird gewährleistet, dass alle Mitarbeiter nach denselben Standards arbeiten. Oft bleibt der Kontakt über die Schulung hinaus bestehen, sodass sinnvolle interne Netzwerke entstehen, von denen alle bei der täglichen Arbeit profitieren. Es macht mir großen Spaß mit Leuten zusammenzukommen, die in anderen Business Units arbeiten. Dadurch bekomme ich Anregungen, die eigenen Abläufe zu hinterfragen und Optimierungen im eigenen Alltag umzusetzen.

Ausbildung:
Studium Verfahrenstechnik, Universität Stuttgart Werdegang bei Dürr:
1993 Diplomarbeit über Wärmeräder
1995 Entwicklungsingenieur im Bereich Engineering
2000 Keyuser SAP im Bereich Engineering
seit 2008 Qualifizierung zum Dürr-Fachtrainer Dürr Systems AG, Deutschland
X

Jochen Fink

Director Sales & Operation
"Nachhaltigkeit"

Nachhaltigkeit ist das Ziel, in Balance zu bleiben. Das Prinzip bedeutet für mich, Dinge so zu tun, dass man sie lange in dieser Weise fortsetzen könnte, ohne negative Auswirkungen auf sich selbst oder seine Umwelt befürchten zu müssen. Wir bei Dürr unterstützen unsere Kunden bei der Umsetzung Ihrer Nachhaltigkeitsziele durch hocheffiziente Produkte und Technologien und versuchen gleichzeitig unsere eigene Nachhaltigkeit ständig zu verbessern. Spannende Technik, agile Prozesse und ein tolles Arbeitsklima. Dafür steht Dürr heute und damit werden wir hoffentlich auch in Zukunft erfolgreich sein. Ausbildung:
Studium Energie- und Umweltsystemtechnik, Fachhochschule Ansbach
MBA, Steinbeis Universität Berlin

Werdegang bei Dürr:
2010 Projektmanager Business Development, Environmental & Energy Systems
seit 2011 Director Sales & Operation Dürr Cyplan Ltd., Deutschland
X

Houver Chabo

Inbetriebnehmer/Bauleiter
"Einstieg bei Dürr über das Praktikantenprogramm"

Meine Dürr-Karriere hat bereits im Studium als Praktikant begonnen. Meine anschließende Bachelor-Thesis habe ich im gleichen Fachbereich verfasst. Danach war mein Start ins Berufsleben völlig unkompliziert, Dürr hat mir noch vor Ende meiner Thesis eine Stelle als Produktmanager angeboten. Eine zeitaufwändige und stressige Einlernphase war bei mir nicht nötig, da ich bereits alle Kollegen und Prozesse in unserer Business Unit kennen gelernt hatte. Auch privat macht sich diese Gelassenheit bemerkbar, da ich zufrieden und ausgeglichen nach Hause komme. Ausbildung:
Studium Verfahrens- und Umwelttechnik, Hochschule Heilbronn

Werdegang bei Dürr:
2010 Praktikum im Bereich Environmental and Energy Systems  (EES)
2010 Bachelor Thesis im Bereich EES
2011 Produktmanager im Bereich EES
seit 2012 Inbetriebnehmer/Bauleiter im Bereich EES

Dürr Systems AG, Deutschland
X

Bruno Welsch

Präsident von Dürr Systems Inc., USA
„Wachsen im und zusammen mit dem Dürr-Konzern"

Das kontinuierliche Wachstum des Dürr-Konzerns auf den internationalen Märkten bietet ausgezeichnete Möglichkeiten, spannende Karrierepläne zu entwickeln. Hingabe, Flexibilität und Einsatzbereitschaft tragen zum eigenen Erfahrungsschatz und Selbstbewusstsein bei, sodass sich ein Erfolg versprechendes Leistungsniveau erreichen lässt – und Dürr unterstützt diese Entwicklungen in jeder Hinsicht und auf allen Tätigkeitsebenen. Meine persönliche berufliche Laufbahn bei Dürr baut selbst auch auf dieser Entwicklungsstrategie auf, welche nicht nur in der Vergangenheit schon nicht immer ganz einfach mit Privatleben und Familie in Einklang zu bringen war, sondern dies auch in Zukunft sicher nicht sein wird, insbesondere dann, wenn es um lange Reisen und weite Umzüge geht. Wenn ich allerdings meine Familie heute mit vor zehn Jahren vergleiche, so lässt sich feststellen, dass sich alle im Hinblick auf unser Leben in verschiedenen Kulturen auch sehr positiv weiterentwickelt haben.

Ausbildung:
Informationssystemtechniker / Automatisierungs- und Computertechniker

Werdegang bei Dürr:
1994 Konstrukteur und Inbetriebnahmetechniker zur Kontrolle von Förderanlagen in Deutschland und Südkorea
1996 Konstrukteur und Inbetriebnahmetechniker zur Kontrolle von und Projektleitung für Förderanlagen an verschiedenen Standorten, zum Beispiel in Südkorea, Malaysia, Mexiko und den USA
2002 Projektmanager Geschäftseinheit Lackier- und Endmontagesysteme (PFS) in Mexiko und den USA
2005 Geschäftsführender Direktor von Dürr de Mexico S.A. de C.V.
2008 Geschäftsführender Direktor von Dürr de Mexico, BU Head PFS North America
seit 2011 Präsident von Dürr Systems North America

Dürr Systems Inc, USA / Mexiko
 

Wer bei Dürr arbeitet

So vielfältig wie unser Leistungs- und Produktspektrum, so vielfältig sind auch die Menschen, die das Unternehmen ausmachen. Ingenieure und Kaufleute, Geistes- und Naturwissenschaftler, Macher und Denker, Praktiker und Organisierer - Innovation setzt Offenheit voraus, deshalb freuen wir uns, dass bei Dürr Know-how aus allen Richtungen, aus allen Kontinenten und aus allen Wissensgebieten zusammenkommt. Machen Sie sich ein Bild und erfahren Sie mehr.

  • Zoom
  • Drucken
  • PDF
Dürr News