Presse

Glossar

Wählen Sie einfach einen Bereich, um das gewünschte Glossar aufzurufen:

» Finanzen
» Technik
QuickLinks

Dürr modernisiert Lackiererei in China in Rekordzeit

16.07.2015

Dürr modernisiert Lackiererei in China in Rekordzeit

Bietigheim-Bissingen, 16. Juli 2015 – Dürr hat für den Automobilhersteller Shanghai General Motors (SGM) eine 17 Jahre alte Lackiererei in Rekordzeit modernisiert und umweltfreundlicher gemacht. In nur sechs Wochen wurden große Teile des vorhandenen Lackierequipments entfernt und durch neueste Technik ersetzt. Dadurch kann SGM nun umweltfreundliche Wasserlacke statt Lösemittellacke auftragen. Der Auftrag im Wert von über 30 Mio. € ist das bisher größte Umbauprojekt von Dürr in China.

Von Ende März bis Mitte Mai 2015 demontierte Dürr fast sämtliche Altanlagen und baute neue Lackierkabinen mit einer Gesamtlänge von 150 Metern in das bestehende Gebäude ein. Zudem wurden 24 Lackierroboter installiert, dazu ein Kilometer Fördertechnik, 14 Kilometer Farbringrohre, 100 Kilometer Kabel sowie neue Zuluftanlagen und Trockner. Auch die Tauchlackieranlage wurde auf den neuesten Stand der Technik gebracht. In der Spitze koordinierte Dürr mit einem internationalen Team aus 95 Experten über 1.200 Arbeiter auf der Baustelle. Dank der reibungslosen Abwicklung des im Jahr 2014 erteilten Auftrags konnte die geplante Bauzeit von sieben Wochen um sechs Tage unterschritten werden.

Ralf W. Dieter, Vorstandsvorsitzender der Dürr AG: „Dürr verfügt über eine besondere Kompetenz für komplexe Umbauten. Dank der Erfahrung und der Einsatzbereitschaft unserer Teams gewährleisten wir anspruchsvollste Terminpläne, schließlich zählt für unsere Kunden jeder Tag. In China erwarten wir eine steigende Nachfrage bei Umbauprojekten, da immer mehr Produktionsanlagen langsam in die Jahre kommen.“

 

Der Dürr-Konzern zählt zu den weltweit führenden Maschinen- und Anlagenbauern. Produkte, Systeme und Services von Dürr ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Rund 65% des Umsatzes entfallen auf das Geschäft mit Automobilherstellern und -zulieferern. Weitere Abnehmerbranchen sind zum Beispiel der Maschinenbau, die Chemie- und Pharmaindustrie und – seit der Übernahme der HOMAG Group AG im Oktober 2014 – die holzbearbeitende Industrie. Dürr verfügt über 92 Standorte in 28 Ländern. Im Jahr 2015 strebt der Konzern mit 14.200 Mitarbeitern einen Umsatz von 3,4 bis 3,5 Mrd. € an. Der Konzern agiert mit fünf Divisions am Markt:

  • Paint and Final Assembly Systems: Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobilindustrie
  • Application Technology: Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht- und Klebstoffen
  • Measuring and Process Systems: Auswucht- und Reinigungsanlagen sowie Prüf- und Befülltechnik
  • Clean Technology Systems: Abluftreinigungsanlagen und Energieeffizienztechnik
  • Woodworking Machinery and Systems: Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie

Dürr AG
Corporate Communications und Investor Relations
Günter Dielmann / Mathias Christen
Telefon +49 7142 78-1785 / -1381
Telefax +49 7142 78-1716


corpcom(at)durr.com
Dürr News