Presse

QuickLinks

Dürr im Web 2.0

Die Dürr AG nutzt zur Kommunikation die verschiedenen Möglichkeiten von Social Media. Diese Seite gibt einen Überblick über die verschiedenen offiziellen Aktivitäten von Dürr.

Flickr
Auf der Fotoplattform Flickr finden Sie offizielle Bilder der Dürr AG.

http://www.flickr.com/photos/duerrag
Twitter
Hier finden Sie die aktuellen Meldungen der Dürr AG.

http://www.twitter.com/duerrag

YouTube
Auf dem Videoportal YouTube veröffentlicht die Dürr AG Multimedia-Material zu relevanten Konzernthemen.

http://www.youtube.com/duerrag

slideshare
Auf slideshare finden Sie unsere aktuellen Unternehmens- und Investor Relations Präsentationen.

http://www.slideshare.net/DurrAG

 

Stets gut informiert – mit Dürr RSS-Feeds

Die Dürr AG stellt Ihnen Nachrichten aus den Bereichen Lifecycle Service und Presse in RSS-Form bereit. RSS steht für „Really Simple Syndication“, d.h. Nachrichten werden einmal abonniert und Sie bekommen die News automatisch in Ihrem RSS-Reader angezeigt ohne die Website des Anbieters zu besuchen. Ein Klick auf die RSS-Meldung führt Sie automatisch zu der Nachricht.

Im folgenden zeigen wir Ihnen wie Sie Ihre RSS-Feeds abonnieren und lesen können.

RSS mit Internet Explorer
Ab der Version 7.0 unterstützt der Internet Explorer RSS-Feeds. RSS-Feeds, die von einer Webseite angeboten werden, werden im RSS-Menü des Internet Explorers angezeigt. Klicken Sie auf den angezeigten Feed. Anschließend können Sie per „Feed abonnieren“ die Nachrichten direkt über Ihr Favoritencenter unter „Feeds“ aufrufen.
RSS mit Firefox
Anwender des Firefox Browers steht ein voll funktionsfähiger RSS-Reader zur Verfügung. Wenn eine Website RSS-Feeds anbietet wird dies in der Adresszeile angezeigt. Mit einem Klick auf das RSS-Logo klappt ein Liste auf in der die Feeds aufgelistet sind. Ein Klick auf Ihren Wunsch-Feed und Sie bekommen die entsprechenden Nachrichten ab sofort automatisch angezeigt.
RSS mit Outlook 2007
Rufen Sie den Kontomanager in Outlook auf. Zu finden unter Extras > Kontoeinstellungen. Wechseln Sie auf den Kartenreiter „RSS-Feeds“. Hier geben Sie anschließend den Aufruf, die URL, des zu abonnierenden RSS-Feeds ein. Ihr RSS-Abonnement befindet sich dann ab sofort in Ihrer Kontenliste. Outlook schafft in dem von Ihnen gewählten Persönlichen Ordner einen separaten Bereich, in dem ausschließlich RSS-Feeds verwaltet werden. Die abonnierten Inhalte werden jetzt heruntergeladen und landen als E-Mail in Ihrem RSS-Feed-Posteingang.
Kostenlose Erweiterungen oder RSS-Programme
Sowohl für den Browser Firefox als auch für den Explorer stehen komfortable Erweiterungen zur Verfügung. Suchen Sie im Web nach diesen Erweiterungen.

Desweiteren werden bereits viele eigenständige Programme zum lesen von RSS-Feeds angeboten. Wenn Sie im Web nach RSS-Readern suchen können Sie anhand der Trefferliste Ihre persönliche Auswahl treffen.
Dürr News