Unternehmen

Jaroslaw Baginski, Leiter des Cross Functional Teams Health & Safety bei Dürr

„Für uns ist es das Allerwichtigste, dass unsere Mitarbeiter nach der Arbeit gesund und wohlbehalten nach Hause kommen. Daher haben Maßnahmen zu Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz bei uns eine große Bedeutung. Auf allen Ebenen unseres Unternehmens und in allen Konzerngesellschaften weltweit arbeiten wir daran, unseren hohen Standard in diesem Bereich weiter zu verbessern. Dafür steht unser Leitspruch ‚STRIVING FOR EXCELLENCE IN SAFETY’.”

AUSZEICHNUNGEN FÜR DÜRR

Hyundai Motors hat den Safety Appreciation Award an Dürr India verliehen. Die Dürr-Tochtergesellschaft hatte im Mai 2017 vier Umbauprojekte parallel in kurzer Zeit und – vor allem – unfallfrei abgewickelt. Am Standort von Hyundai in Chennai (Indien) koordinierten 25 Ingenieure und sechs Sicherheitsbeauftragte von Dürr durchschnittlich pro Tag rund 100 Mitarbeiter von Subunternehmern. Insgesamt wurden 28.560 unfallfreie Arbeitsstunden geleistet.

Mit dem „President’s H&S Award“ zeichnete Ford sein Mitarbeiterteam am Standort Sanand (Indien) und die Tochtergesellschaft Dürr India aus. Das internationale Dürr-Projektteam hatte beim Bau einer Lackiererei in Sanand drei Millionen Arbeitsstunden ohne Unfall absolviert. Ford würdigte im Jahr 2015 mit dem Preis die gründliche Vorarbeit, die Risikoanalyse und die sorgfältige Ausführung der Arbeiten auf der Baustelle durch Dürr in Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen von Ford.

QuickLinks

Gemeinsam nach einem Höchstmass an Sicherheit streben

Wie wir unsere Mitarbeiter informieren und ausbilden:

  • Sicherheitseinweisungen für alle neuen Mitarbeiter (u.a. Maßnahmen bei Unfällen, Evakuierungsabläufe, Ansprechpartner für Sicherheitsfragen)
  • Regelmäßige Unterweisung für alle Mitarbeiter sowie besonders schützenwerte Personenkreise (z.B. Minderjährige, Schwangere, Mitarbeiter mit Kontakt zu Chemikalien)
  • Unterweisung auf jeder Dürr-Baustelle für eigene Mitarbeiter und Beschäftigte von Subunternehmern
  • Organisationsanweisung zum Thema Health-&-Safety ist allen Mitarbeitern im Intranet zugänglich
  • Regelmäßige Informationen im Mitarbeitermagazin (ab 2017)
  • Vorträge und Veranstaltungen an den Dürr-Standorten

Wie wir auf die Einhaltung der Vorgaben achten:

  • Jede Konzerngesellschaft hat einen lokalen Health-&-Safety-Manager mit direktem Berichtsweg zur Geschäftsführung, der die Betriebsräume und Baustellen in seinem Zuständigkeitsbereich regelmäßig kontrolliert.
  • Die Corporate Health-&-Safety-Manager führen weltweit stichprobenartig Kontrollen durch.
  • Ein Global Cross Functional Team koordiniert die lokalen Health-&-Safety-Manager, berichtet an den Vorstand und das Management und sorgt für effektive Systeme zur Unfallvermeidung.
  • Jede Konzerngesellschaft prüft ihre Health-&-Safety-Prozesse mindestens alle zwölf Monate bei einem Corporate Audit.
  • Regelmäßiger Erfahrungsaustausch aller Health-&-Safety-Manager
  • Für jede Baustelle wird ein Project Safety Manager benannt, der täglich vor Ort ist.

Was wir tun, wenn es dennoch zu einem Unfall gekommen ist:

  • Alle Unfälle und (ab 2017) Beinahe-Unfälle (Vorfälle ohne Personenschaden) werden unverzüglich von dem auf der Baustelle oder am Standort zuständigen Health-&-Safety-Manager gemeldet
  • Sofortmaßnahmen werden eingeleitet, falls erforderlich
  • Information über den Vorfall an alle Health-&-Safety-Manager weltweit sowie Geschäftsführer der Konzerngesellschaften
  • Analyse der Unfallursache und Verbreitung der gewonnenen Erkenntnisse weltweit und auf allen Konzernebenen

Konzerngrundsätze für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz

„STRIVING FOR EXCELLENCE IN SAFETY“ („Nach einem Höchstmaß an Sicherheit streben“) lautet der Titel der Konzernstrategie für diesen Bereich. Die Grundsätze und Prozesse dieser Strategie sind in einem Handbuch erläutert, das allen Mitarbeitern zugänglich ist.

Auszüge aus dem Handbuch „Health & Safety“

Dürr News