Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Thermische Oxidation bei der Tablettenherstellung

Abluftreinigungsanlagen von Dürr sind weltweit in vielen Industriezweigen im Gebrauch. So auch in der Arzneimittelproduktion, z.B. bei der Tablettenbeschichtung.

In der Pharmaproduktion – konkret bei der Herstellung von Tabletten – fallen unterschiedliche Beschichtungsprozesse von der Tabletten- bis zur Verpackungsherstellung an. Oftmals sind dabei Lösemittel im Einsatz oder es entstehen durch die Verklebung von Materialen schädliche Gase. Dabei sind die Einsatzgebiete der Abluftreinigungsanlagen von Dürr vielfältig.

Das breit gefächerte Produktportfolio der Dürr Clean Technology Systems (CTS) Division kommt in den unterschiedlichsten Industrien zum Einsatz. Dabei dienen die verschiedenen Abgas- und Abluftreinigungsverfahren nicht nur der sicheren Einhaltung geltender Umweltrichtlinien und Gesetze, sondern können auch individuell an die jeweilige Produktion sowie an die Wünsche des Kunden angepasst werden – immer mit dem Ziel einer nachhaltigen, effizienten und kostenoptimierten Industrieproduktion.

Beschichtung, Bedruckung, Verschweißung

Gleich mehrere Einsatzgebiete für Abgas- bzw. Abluftreinigung sind zum Beispiel im Herstellungsprozess von Tabletten vorhanden. Neben der Beschichtung der Tabletten selbst, erfordern auch die Produktionsprozesse für Tablettenverpackungen mehrere Abluftreinigungsschritte: Beim Einsatz lösemittelhaltiger Farben wird bereits bei deren Herstellung in Farb- und Lackfabriken, beim Mischen der Farben vor Ort und schließlich bei der Bedruckung der Verpackung lösemittelhaltige Abluft freigesetzt. Meist wird die Verpackung zusätzlich veredelt, zum Beispiel mit einem Lack oder durch die Verbindung mehrerer unterschiedlicher Materialien (Verbundmaterial). Dieser Prozess des sogenannten „Kaschierens“ erfolgt durch die Verbindung der Kunststoff-Blisterverpackung mit Alufolie.

Bei den beschriebenen Produktionsschritten ist heute in der Regel eine Abluftreinigung erforderlich. Wie in vielen anderen Industriebereichen auch, ist für die Beseitigung der organischen Schadstoffe die leistungsstarke regenerativ-thermische Oxidation das Mittel der Wahl und Stand der Technik.

Abluftreinigungsanlagen von Dürr sind in jedem der beschriebenen Prozessschritte weltweit erfolgreich im Einsatz - von Farb- und Lackherstellern über die Verpackungsbranche bis hin zu Original- und Generika-Produzenten von Tabletten. Gerne senden wir Ihnen detaillierte Informationen zu den einzelnen Bereichen zu.

Funktionsweise Oxi.X – Regenerativ-Thermische Oxidation

Beim Verfahren der regenerativ-thermischen Oxidation (RTO) wird die mit organischen Schadstoffen belastete Abluft durch einen regenerativen Wärmetauscher mit extrem großer Oberfläche geleitet. Die Abluft heizt sich auf und verlässt den Wärmetauscher mit einer Temperatur nahe der erforderlichen Reaktionstemperatur. In der nachfolgenden Brennkammer werden die Schadstoffe dann fast vollständig in unschädliche Bestandteile umgewandelt. Die gereinigte Produktionsabluft wird wieder durch einen Wärmetauscher geleitet, in welchem sie über 95 % ihrer Wärmeenergie abgibt – der regenerative Kreislauf schließt sich.

Durch energieeffiziente Technologien gelingt es, einen sehr hohen Abreinigungsgrad von über 99 % bei vergleichsweise geringen Betriebskosten zu erreichen. Durch zusätzliche Wärmerückgewinnungsoptionen kann die Energie der oxidierten Schadstoffe wieder in die Produktion zurückgeführt werden, zum Beispiel zu Trocknungs- und Beheizungszwecken. So wird die Abluftreinigung zum Energielieferanten. Die wartungsarme und flexible Bauweise der Oxi.X RTO-Anlagen von Dürr eignet sich für viele verschiedene Anwendungsgebiete und gewährleistet einen langjährigen, zuverlässigen Betrieb mit niedrigen Unterhaltskosten.

Dietmar Decker, Senior Sales Manager, Clean Technology Systems, Dürr Systems AG

Wir sind stolz auf unser breites Produktportfolio in der Umwelttechnik. Unsere etablierten Anlagen sorgen weltweit für umwelt- und ressourcenschonende Abluftreinigungsprozesse und senken damit CO2- und VOC-Emissionen nachhaltig. Dürr leistet damit in unserer globalen Welt einen wichtigen Beitrag für eine lebenswerte Zukunft!

CTS – die Umwelttechnik-Division bei Dürr

Mit über 10.000 installierten Anlagen weltweit leistet Dürr einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz. Jede einzelne dieser Anlagen reduziert produktionsbedingte Schadstoffe auf ein Minimum und bringt damit Ökologie und Ökonomie in Einklang. Auf dem Weg in eine klimaneutrale Zukunft bedarf es hoch technologisierter und ressourcenschonender Anwendungen.

Als zuverlässiger Partner liefert Dürr unter anderem Lösungen zur Abluftreinigung für die

  • Chemieindustrie
  • Pharmaindustrie
  • Lebensmittelindustrie
  • Textilindustrie
  • Druck- und Beschichtungsindustrie
  • Holzindustrie

VERWANDTE ARTIKEL