Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Lackierautomaten

Lackierautomaten sind in sich geschlossene Anlagensysteme, die kundenspezifisch ausgelegt werden.

Lackierlösungen mit Randketten-Fördertechnik

Die Lackierautomaten bestehen im wesentlichen aus folgenden Elementen:

  • Aufnahme der Rohteile
  • Fördertechnik (Randkette)
  • Vorbehandlung
  • Lackierkabine
  • Applikationssysteme und Farbversorgung
  • Abdunstzone
  • Trockner (bis 300 °C)
  • Kühlzone
  • Zuluftaggregate
  • Abnahme der lackierten Teile.

Je nach Kettenlänge und Spindelabstand können mit dem Lackierautomat bis zu 10.000 Produkte pro Stunde lackiert werden. Die „Randkette“ befördert die Produkte durch verschiedene Zonen der Lackiererei. Zur Lackierung können feststehende Hubeinheiten EcoRecip oder flexible Roboter EcoRP eingesetzt werden. Lackiert wird mit Automatiklackierpistolen EcoGun oder mit elektrostatischen Hochrotationszerstäubern EcoBell. Im anschließenden Trockner können bis zu 300 °C erreicht werden. Einsatzbereiche sind z. B. in der Glas-, Keramik- und Kunststoffindustrie zu finden.

Flächenlackierautomat

Der Flächenlackierautomat eignet sich zur Lackierung von zweidimensionalen Lackierstücken, insbesondere für die Beschichtung von Flächen und Kanten im Durchlauf. Das Applikationspaket ist im Automaten integriert. Dürr bietet hier Fullservice Lösungen an:

  • Automatikspritzpistolen oder Hochrotationszerstäuber für einen optimalen Lackauftrag
  • Materialversorgung
  • Materialdruckregler
  • Dosieranlagen (1K /2K)
  • integrierte Werkstückerkennung mithilfe einer Lichtschranke
  • eingebundenes Transportsystem (Rakelband oder Papierband) nach ATEX-Richtlinien für Zone 1 und  Zone 2 geeignet

Die Einsatzbereiche des Flächenlackierautomatien liegen z. B. in der Holz- und Kunststoffindustrie.

Die Prozesse im Flächenlackierautomat:

  • Schleifen
  • Reinigen
  • Lackiervorgang
  • Abdunsten
  • Trocknen
  • Härten (mit UV-Licht)