Dürrs virtuelles Engineering steht für präzise Vorbereitung optimierter Prozesse

Virtuelles Engineering – Präzise Vorbereitung optimierter Prozesse

Seit vielen Jahren gehört Dürr Assembly Products zu den wichtigen Zulieferern der Automobilindustrie. Mit Virtuellem Engineering können wir Prozessabläufe, Taktzeiten, Automatisierungsgrade und individuelle Spezifikationen vor der tatsächlichen Inbetriebnahme testen und analysieren.

Vorteile der virtuellen Inbetriebnahme

Mit dieser virtuellen Inbetriebnahme sorgen wir dafür, dass der Kunde eine Anlage mit größtmöglichem Reifegrad erhält. Gleichzeitig ist sichergestellt, dass zukünftige Modellvarianten integriert werden können.

Beim virtuellen Engineering wird das 3D CAD-Modell der Anlage mit der realen Hardware (z.B. Bedienpult, SPS, NOT-AUS, etc.) gesteuert.

So können wir die Sicherheitstechnik und das Steuerungsprogramm überprüfen und optimieren.

Weiterer Vorteil der virtuellen Inbetriebnahme: Gleichzeitig kann das Bedienpersonal an der Anlage geschult werden.

keyboard_arrow_up