Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Wheel alignment stand in the assembly line for Passenger Cars by Dürr

Fahrwerkeinstellung in der Montagelinie – PKW

Fahrwerkeinstellung in der Montagelinie – Einsatz halbautomatischer Werkzeuge bei der Hinterachseinstellung.

Fahrwerkstand in der Montagelinie reduziert Zeit und Aufwand

Um Prüf- und Einstellkapazitäten am Bandstraßenende zu reduzieren, stellt der Fahrwerkstand in der Montagelinie eine vollwertige Alternative zu herkömmlichen Durchfahrprüfständen dar. Während das Fahrzeug im Montagegehänge fixiert ist, wird die Fahrwerkgeometrie des Fahrzeugs direkt nach dem Einbau der Achsen in die Karosse vermessen und vollautomatisch eingestellt.

 

Abhängig vom Fahrzeugtyp werden die Spur- und Sturzwerte sowohl an der Vorderachse als auch an der Hinterachse eingestellt. Dabei führen Roboter die von Dürr entwickelten Einstellwerkzeuge exakt an die jeweiligen Einstellpunkte.

Die Prüfstandsteuerung und Visualisierung übernimmt die von Dürr entwickelte Software x-line.