Effizienz und Qualität mit dem RoDip® von Dürr

Vorbehandlung und kathodische Tauchlackierung – Gute Grundlagen schaffen mit Ecopaint WetSystem

Mit der Produktfamilie Ecopaint WetSystem konzipiert, integriert und implementiert Dürr leistungsfähige und hochwertige Nassanlagen mit standardisierten Bauteilen sowie einer perfekt abgestimmten Fördertechnik.

Die Vorbehandlung ist die erste Station im Lackierprozess, bei der die aus dem Rohbau kommende Karosserie gereinigt, entfettet und zumeist mit einer Phosphatierung für die nachfolgende Beschichtung vorbereitet wird. Daraufhin folgt mit dem zweiten Prozessschritt die kathodische Tauchlackierung, in dem eine Grundierungsschicht auf die Karosserie aufgetragen wird, welche als Korrosionsschutz dient. Um auch die Innenbereiche optimal zu beschichten, wird die Karosserie in ein elektrisch leitfähiges Bad getaucht. Dürr setzt innerhalb der Vorbehandlung und kathodischen Tauchlackierung mit Ecopaint WetSystem auf innovative und zugleich flexible Technologien.

Prozessübergreifende Ansätze ermöglichen es unseren Kunden offene Optimierungspotenziale hinsichtlich Energieverbrauch und Beschichtungsqualität vollständig auszuschöpfen. Schon der Planungsphase von Nassanlagen setzen wir auf platzsparende Layouts, geringe Betriebskosten und eine hohe Flexibilität der Anlage. Durch die kontinuierliche Reinigung der Prozessflüssigkeit wird ebenfalls ein geringer Chemikalien- und Wasserverbrauch sichergestellt. Dabei kommen seit Jahren unter anderem das effiziente Rotationstauchverfahren RoDip® und die optimierte Anodensteuerung EcoDC MACS zum Einsatz.

keyboard_arrow_up