Reinigungstechnologie von Dürr

Optimale Vorbehandlung

Die Vorbehandlung legt die Grundlage für höchste Qualität in der nachfolgenden Lackierung.

Die Powerwash-Technologie kann bei allen Arten von Verschmutzung eingesetzt werden. Zunächst werden die Bauteile entfettet und anschließend gespült. Die Anzahl und Länge der Spülzonen kann individuell auf die Verschmutzung angepasst werden. Eine Kombination von Kipp- und Rütteltischen sowie Blaszonen entwässern die Bauteile effektiv und bereiten sie somit ideal auf den Trocknungsvorgang vor. Um die rückstandsfreie Trocknung zu erzielen, werden die Teile gezielt mit Luft abgeblasen und durchlaufen anschließend den Wassertrockner sowie die Kühlzone.

Die Methode eignet sich für leichte Verschmutzungen. Dabei werden die Teile mit tiefgekühltem, flüssigem CO2 gereinigt. Durch den chemikalien und wasserfreien Prozess kann auf den Trockner und die anschließende Kühlzone verzichtet werden. Das spart nicht nur Platz sondern auch Energiekosten ein. Die Energie für die Erwärmung der Waschlösung fällt ebenso weg wie die Energie für Trockner und Pumpen. In Kombination mit einer Trockenabscheidung können die beiden größten Wasserverbraucher im Betrieb eliminiert werden, eine Abwasseraufbereitung entfällt.

In der Beflammkabine werden die Bauteile für den Lackierprozess vorbereitet. Dies erfolgt durch robotergesteuerte Aktivierung der Bauteiloberflächen. Dabei sind Gaszuführung und Zündkabel perfekt in den Beflammroboter integriert. Dieser montagefreundliche Aufbau verbessert die Zugänglichkeit und senkt die Verletzungsgefahr durch integrierte Komponenten deutlich.

keyboard_arrow_up