Wir verwenden Cookies, ähnliche Technologien und Tracking-Dienste

Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies, ähnliche Technologien und Tracking-Dienste („Cookies“). Dienen diese nicht allein dazu, Ihnen die Webseite technisch darzustellen, sondern auch, unsere Webseite auf Basis Ihres Nutzerverhaltens zu verbessern (z.B. per Salesforce Pardot) und Ihnen interessengerechte Inhalte bereitzustellen (z.B. LinkedIn Insights, Google Ads), benötigen wir Ihr Einverständnis. Wir binden zudem Inhalte von Drittanbietern ein (z.B. Microsoft Azure zum Single-Sign-on), dabei kann es zu einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA, einen unsicheren Drittstaat kommen. Indem Sie auf „Alle Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie sowohl der Verwendung von nicht zwingend erforderlichen Cookies zu als auch der Drittstaatenübermittlung. Per Klick auf „Ablehnen“, lehnen Sie die Verwendung von nicht zwingend notwendigen Cookies ab. Um auszuwählen, welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, treffen Sie bitte unter „Details“ Ihre Auswahl. Weitere Informationen, insbesondere über Ihre Betroffenenrechte, erhalten Sie unter „Details“ oder in unserer Datenschutzerklärung .

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.

Zu allen einwilligen

Unbedingt erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite überhaupt erst nutzbar und funktionsfähig, indem sie die Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen, Cookie-Präferenzen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Außerdem sorgen die Cookies dieser Kategorie dafür, dass die Webseite den Rechtsvorschriften und den Sicherheitsstandards entspricht. Aufgrund dieser Bedeutung können Sie die Verwendung dieser Cookies auf unserer Seite nicht unterbinden. Details zu diesen Cookies erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Funktionalität und Personalisierung

Diese Cookies sammeln Informationen über Ihre Gewohnheiten bei der Nutzung unserer Webseiten und helfen uns, die Funktionalität und die Attraktivität unserer Webseiten entsprechend Ihrer früheren Besuche, Ihres Standorts und Ihrer Browsereinstellungen anzupassen und damit Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Sie ermöglichen Ihnen außerdem den Zugriff auf Tools von Drittanbietern, die wir in unserer Webseite integriert haben (z.B. Microsoft Azure zum Single-Sign-on). Dabei kann es zu einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA, einen unsicheren Drittstaat kommen. Akzeptieren Sie diese Cookies nicht, stehen Ihnen die Funktionen der Webseite nur eingeschränkt zur Verfügung. Details zu den eingesetzten Tools erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Analyse

Diese Cookies dienen der Erstellung grundlegender Anwendungs- und Nutzerstatistiken auf der Grundlage der Nutzung unserer Webseiten. Ihre Einwilligung umfasst neben dem Setzen der Cookies die anschließende Datenverarbeitung einschließlich einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA durch eingesetzte Dienste wie z.B. Salesforce Pardot. Details zu den eingesetzten Tools erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Marketing und Social Media

Diese Cookies verhelfen Drittanbietern Informationen darüber zu sammeln, wie Sie Inhalte von unserer Webseite über die sozialen Medien teilen, oder liefern Analysedaten zu Ihrem Nutzungsverhalten, wenn Sie zwischen Social-Media-Plattformen oder unseren Social-Media-Kampagnen und unseren eigenen Webseiten wechseln (z.B. LinkedIn Insights). Außerdem helfen uns Marketing-Cookies von Drittanbietern die Wirksamkeit unserer Werbeanzeigen auf Webseiten von anderen zu messen (z.B. Google Ads). Wir setzen diese Cookies ein, um zu optimieren, wie wir Ihnen unsere Inhalte zukommen lassen. Die eingesetzten Drittanbieter und Social-Media-Plattformen können Ihre Daten in die USA, einem unsicheren Drittstaat, übermitteln. Ihre Einwilligung umfasst neben dem Setzen der Cookies die anschließende Datenverarbeitung einschließlich der beschriebenen Übermittlung. Details zu den eingesetzten Tools und unseren Social-Media-Präsenzen erfahren Sie unter „mehr Infos“.

Mehr Infos

Einstellungen speichern

  • Dürr’s IoT-ready package

Neue digitale Lösungen von Dürr verbessern Verfügbarkeit und Effizienz umwelttechnischer Anlagen

Digitale Vernetzung sorgt für mehr Transparenz

Bietigheim-Bissingen, 15.09.2022 – Höhere Anlagenverfügbarkeit, verbesserte Ressourceneffizienz und mehr Transparenz: Das Dürr-IoT-ready-Paket, softwaregestützte Applikationen sowie intelligente Modelle unterstützen umwelttechnische Anlagen beim störungsfreien und prozessoptimierten Betrieb. Auch Energieverbrauch und CO2-Footprint lassen sich durch die permanente Erfassung und Auswertung von Prozessdaten verringern. Anwendungsbereiche sind vorrangig industrielle Abluftreinigungsanlagen sowie ORC-Anlagen zur dezentralen Stromerzeugung.

Mechatronische Systeme lassen sich auf zwei Arten optimieren: durch den Einsatz moderner Hardware- oder Software-Produkte. Mit seinem neuem digitalen Serviceportfolio, verfügbar für Bestands- und Neuanlagen, zielt Dürr auf die zweite Variante ab. Die modulartig aufgebauten Lösungen rund um die Produktfamilie DXQequipment.operation für Abluftreinigungsanlagen von Dürr unterstützen den Kunden hierbei gleich in mehrfacher Hinsicht: Sie verbessern Systemtransparenz, Prozesseffizienz und Anlagenverfügbarkeit. Darüber hinaus schaffen sie kurzfristig und unmittelbar Abhilfe – etwa bei Störfällen oder Anlagenstillständen. Selbst ältere Anlagen können unkompliziert ohne Vor-Ort-Einsatz nachgerüstet werden.

Schnelle Hilfe nach Anlagenstillstand

So nutzte Schur Star Systems, ein international tätiger Hersteller von Verpackungslösungen, nach einem Anlagenstillstand der industriellen Abluftreinigung das digitale Serviceangebot von Dürr. Die regenerativ-thermische Oxidationsanlage (RTO) von Dürr ist ein zentraler Bestandteil der Produktion von Schur Star Systems. Sie reinigt Abluftströme mehrerer vorgeschalteter Produktionsanlagen, bevor die Abluft in die Umwelt entlassen wird. Der Ausfall der Abluftreinigung führte zu einem Stillstand der Produktionslinien, weshalb eine kurzfristig umsetzbare Lösung gefragt war. Die Entscheidung fiel auf das digitale Servicepaket. Nachdem der Kunde das sicherheitszertifizierte IoT-Edge-Gateway im Schaltschrank der RTO installiert hatte, konnten Dürr-Techniker umgehend auf Betriebszustände, Klappenstellungen und Alarmcodes zugreifen – das Problem identifizieren und über Fernzugriff ein modifiziertes Steuerungsprogramm einspielen. Dadurch war die Anlage schnell und – im Vergleich zu einem Vor-Ort-Einsatz – kostengünstig wieder betriebsbereit und die vorgeschaltete Produktion konnte wieder starten. Pascal Englert, Vice Operation Manager, Schur Star Systems, erklärt: „Die digitalen Lösungen von Dürr haben uns überzeugt. Wir setzen auch im Anschluss alle weiteren Module ein, um zukünftigen Ausfällen vorzubeugen sowie die Prozesseffizienz unserer Abluftreinigung zu steigern.“

Modularer Aufbau mit drei Ausbaustufen

Je nach gewünschter Funktionalität und verfügbarem Budget sind die digitalen Servicepakete für Anlagen der Umwelttechnik in drei verschiedenen Ausbaustufen erhältlich. Basis des IoT-ready-Pakets ist das IoT-Edge-Gateway, das sowohl den industriellen Fernzugriff als auch die kontinuierliche Erfassung von Prozessdaten ermöglicht. Das IoT-Edge Gateway kann wahlweise über Mobilfunk oder über das Betreibernetzwerk mit dem Internet verbunden werden. Bei Störfällen oder Anlagenstillständen analysieren Dürr-Techniker schnell und effektiv mögliche Ursachen mittels modernster Softwarelösungen – vom Büro aus, ohne Vor-Ort-Einsatz. Das IoT-Edge-Gateway ist, wie das Beispiel Schur Star Systems zeigt, unmittelbar nach Installation in den Schaltschrank betriebsbereit

IoT-Applikationen

Die zweite Ausbaustufe beinhaltet den Zugang zu einer IoT-Applikation, bestehend u.a. aus Dashboards zur Darstellung operativer Betriebsinformationen, einem Datenexplorer zur schnellen Sichtung von Prozessdaten, einem virtuellen Abbild der Anlage sowie dem Modul Smart Rules für einen kontinuierlichen Soll/Ist-Abgleich der Prozesswerte. Dabei werden Prozessdaten in Echtzeit visualisiert und von Algorithmen analysiert. Bei Abweichungen vom definierten Normalzustand generiert die Software automatisch Meldungen (per E-Mail oder SMS) an einen vorher festgelegten Empfängerkreis.

Monatsberichte und intelligente Modelle

Einen schnellen Überblick erhalten Anlagenbetreiber durch einen umfangreichen Monatsbericht, in dem die wichtigsten Prozessdaten von Dürr-Experten analysiert sind. Der Monatsbericht liefert Einblicke in komplexe Sachverhalte, u.a. durch die Auswertung der Betriebszustände und Alarmmeldungen, die Berechnung von Leistungskennzahlen sowie Empfehlungen zur Verbesserung der Prozessabläufe. In der dritten Ausbaustufe finden zusätzlich noch intelligente Modelle Anwendung, die auf Basis von Statistik und Machine Learning Abweichungen und Trends analysieren und fällige Wartungen prognostizieren.

Datenanalyse erkennt Optimierungspotentiale

Die laufende Analyse von Prozessdaten ermöglicht die Erschließung bisher ungenutzter Optimierungspotentiale zur Verbesserung der Ressourceneffizienz. Durch Modifikation des Steuerungsprogramms sowie Optimierung von Prozessparametern lassen sich so beispielsweise Abluftreinigungsanlagen vermehrt autotherm betreiben, wodurch der Gasverbrauch deutlich reduziert wird. Auch der Bedarf von mechanischen Umbauten lässt sich durch eine Analyse der Prozessdaten identifizieren. Darüber hinaus ermöglichen die intelligenten Modelle eine prädiktive, also vorausschauende Instandhaltung, wodurch nicht nur die Verfügbarkeit erhöht, sondern auch eine Überwartung einzelner Komponenten vermieden wird.

  • Dürr’s IoT-ready package

    Störungsfreier und prozessoptimierter Betrieb von Abluftreinigungsanlagen dank Dürr-IoT-ready-Paket

  • Dürr’s DXQequipment.operation

    Systemtransparenz, Prozesseffizienz und Anlagenverfügbarkeit verbessern mit der Dürr-Produktfamilie DXQequipment.operation für Abluftreinigungsanlagen