Wir verwenden Cookies, ähnliche Technologien und Tracking-Dienste

Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies, ähnliche Technologien und Tracking-Dienste („Cookies“). Dienen diese nicht allein dazu, Ihnen die Webseite technisch darzustellen, sondern auch, unsere Webseite auf Basis Ihres Nutzerverhaltens zu verbessern (z.B. per Salesforce Pardot) und Ihnen interessengerechte Inhalte bereitzustellen (z.B. LinkedIn Insights, Google Ads), benötigen wir Ihr Einverständnis. Wir binden zudem Inhalte von Drittanbietern ein (z.B. Microsoft Azure zum Single-Sign-on), dabei kann es zu einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA, einen unsicheren Drittstaat kommen. Indem Sie auf „Alle Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie sowohl der Verwendung von nicht zwingend erforderlichen Cookies zu als auch der Drittstaatenübermittlung. Per Klick auf „Ablehnen“, lehnen Sie die Verwendung von nicht zwingend notwendigen Cookies ab. Um auszuwählen, welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, treffen Sie bitte unter „Details“ Ihre Auswahl. Weitere Informationen, insbesondere über Ihre Betroffenenrechte, erhalten Sie unter „Details“ oder in unserer Datenschutzerklärung .

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.

Zu allen einwilligen

Unbedingt erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite überhaupt erst nutzbar und funktionsfähig, indem sie die Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen, Cookie-Präferenzen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Außerdem sorgen die Cookies dieser Kategorie dafür, dass die Webseite den Rechtsvorschriften und den Sicherheitsstandards entspricht. Aufgrund dieser Bedeutung können Sie die Verwendung dieser Cookies auf unserer Seite nicht unterbinden. Details zu diesen Cookies erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Funktionalität und Personalisierung

Diese Cookies sammeln Informationen über Ihre Gewohnheiten bei der Nutzung unserer Webseiten und helfen uns, die Funktionalität und die Attraktivität unserer Webseiten entsprechend Ihrer früheren Besuche, Ihres Standorts und Ihrer Browsereinstellungen anzupassen und damit Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Sie ermöglichen Ihnen außerdem den Zugriff auf Tools von Drittanbietern, die wir in unserer Webseite integriert haben (z.B. Microsoft Azure zum Single-Sign-on). Dabei kann es zu einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA, einen unsicheren Drittstaat kommen. Akzeptieren Sie diese Cookies nicht, stehen Ihnen die Funktionen der Webseite nur eingeschränkt zur Verfügung. Details zu den eingesetzten Tools erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Analyse

Diese Cookies dienen der Erstellung grundlegender Anwendungs- und Nutzerstatistiken auf der Grundlage der Nutzung unserer Webseiten. Ihre Einwilligung umfasst neben dem Setzen der Cookies die anschließende Datenverarbeitung einschließlich einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA durch eingesetzte Dienste wie z.B. Salesforce Pardot. Details zu den eingesetzten Tools erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Marketing und Social Media

Diese Cookies verhelfen Drittanbietern Informationen darüber zu sammeln, wie Sie Inhalte von unserer Webseite über die sozialen Medien teilen, oder liefern Analysedaten zu Ihrem Nutzungsverhalten, wenn Sie zwischen Social-Media-Plattformen oder unseren Social-Media-Kampagnen und unseren eigenen Webseiten wechseln (z.B. LinkedIn Insights). Außerdem helfen uns Marketing-Cookies von Drittanbietern die Wirksamkeit unserer Werbeanzeigen auf Webseiten von anderen zu messen (z.B. Google Ads). Wir setzen diese Cookies ein, um zu optimieren, wie wir Ihnen unsere Inhalte zukommen lassen. Die eingesetzten Drittanbieter und Social-Media-Plattformen können Ihre Daten in die USA, einem unsicheren Drittstaat, übermitteln. Ihre Einwilligung umfasst neben dem Setzen der Cookies die anschließende Datenverarbeitung einschließlich der beschriebenen Übermittlung. Details zu den eingesetzten Tools und unseren Social-Media-Präsenzen erfahren Sie unter „mehr Infos“.

Mehr Infos

Einstellungen speichern

Unabhängig und klimafreundlich: Elektrische Trockner von Dürr reduzieren CO2-Ausstoß erheblich

Elektrifizierung erdgasbeheizter Trockner senkt die CO2-Emissionen von Lackieranlagen um bis zu 40%

Bietigheim-Bissingen, 08.09.2022 – Klimaneutralität, steigende CO2-Preise und Unsicherheiten bei der Erdgasversorgung: Das sind die Treiber, die Automobilhersteller intensiv nach Alternativen zu gasbetriebenen Produktionsanlagen suchen lassen. Als Konsequenz daraus hat Dürr als erster Anbieter alle Karosserietrockner im Portfolio elektrifiziert. Das erste Referenzprojekt mit Ökostrom – seit 2018 in einer Lackieranlage in Skandinavien im Einsatz – belegt, dass die Qualität des Trocknungsprozesses unverändert auf höchstem Niveau bleibt.

Der größte Energieverbraucher im Lackierprozess ist die Karosserietrocknung. Entsprechend hoch ist der Anteil am CO2-Fußabdruck. Wird von Erdgas auf regenerative Energie, wie grünen Strom, umgestellt, lassen sich auf einen Schlag die CO2-Emissionen einer konventionellen Lackieranlage um rund 40 Prozent reduzieren. Das ist ein enormer Schritt auf dem Weg hin zur klimaneutralen Produktion und zu mehr Versorgungssicherheit. 

Alle Trockner von Dürr – vom klassischen Trockner über den Kompakttrockner EcoSmartCure bis hin zum innovativen EcoInCure mit Karosserietrocknung von innen – können mit den Energieträgern der Zukunft beheizt werden. Neben aktuell im Fokus stehendem grünen Strom ist auch die Umrüstung auf Wasserstoff und Biogas möglich. Als Pionier für Elektrotrockner stellt Dürr seine Expertise nicht nur bei der Elektrifizierung neuer Trockner, sondern ebenso bei der Nachrüstung im Brownfield unter Beweis. Hier bietet der Maschinen- und Anlagenbauer ein individuelles Assessment für Bestandsanlagen. Dieses dient dazu, ein optimales Umbaukonzept zu erarbeiten, welches sich mit minimalen Eingriffen, kurzen Umbauzeiten und hervorragender Kosteneffizienz realisieren lässt. 

Durch Energieeffizienz Kosten senken
Mittelfristig sind weitere Preissteigerungen fossiler Energieträger zu erwarten, während die Kosten für regenerative Energien durch immer mehr installierte Anlagen sinken. „Damit Autohersteller bereits heute kostengünstig mit klimafreundlichem Ökostrom produzieren können, haben wir ein Gesamtkonzept mit mehreren Energieeffizienz-Modulen entwickelt.
Mit modernem Isolierkonzept, skidloser Fördertechnik und hocheffizienter Wärmerückgewinnung sowie unserer EcoSmart VEC Trocknersteuerung setzen wir an mehreren Stellen an“, erläutert Heiko Dieter, Produktmanager bei der Dürr Systems AG. 

Ablufttemperatur auf niedrigstem Niveau
Die Abluftreinigungsanlage Oxi.X.RV arbeitet nach dem Prinzip der regenerativ-thermischen Oxidation (RTO) elektrisch. Dürr ist der einzige Anbieter, der ein Gesamtkonzept aus elektrisch beheiztem Trockner und elektrischer Abluftnachbehandlung anbieten kann. Bei elektrischer Beheizung wird das RTO-Verfahren eingesetzt, wodurch Beheizung und Abluftreinigung voneinander entkoppelt werden. Die Beheizung erledigen dezentrale, kompakte Einzelaggregate. Sie haben zudem den positiven Nebeneffekt, dass sie das Layout verschlanken, da große Kanalsysteme zur Wärmeversorgung überflüssig werden. Die Energie im Abluftstrom kann durch hocheffiziente Wärmerückgewinnung nahezu vollständig zur Frischlufterwärmung genutzt werden. Dadurch sinken die Energieverluste über die Abluft auf ein bislang unerreicht niedriges Niveau. 

Stromzufuhr bedarfsgerecht steuern
Zu den weiteren Energieeffizienz-Instrumenten gehört die vorausschauende Frisch- und Abluftsteuerung EcoSmart VEC. Die intelligente Software reguliert den Stromverbrauch des Trockners, indem sie den Energiebedarf exakt an der im Trockner befindlichen Anzahl an Karosserien ausrichtet und den Verbrauch im Teillastbetrieb absenkt. Energiesparend ist auch der Wechsel zu skidloser Fördertechnik wie die Dürr-Traversentechnologie, da hierdurch deutlich weniger Material vom Trockner aufgeheizt und später wieder abgekühlt werden muss.

Elektrische Karosserietrocknung verändert Lackierprozess nicht
Dürr beobachtet, dass die Nachfrage nach elektrischen Trocknern stark ansteigt. „Momentan haben wir mehrere Projekte in der Abwicklung. Als einziger Anbieter von Lackieranlagen können wir ein Gesamtpaket zur Elektrifizierung von Trockner und Abluftreinigung anbieten, kombiniert mit Energieeffizienztechnologien zur Senkung der Betriebskosten. Das alles setzen wir mit Produkten aus unserem eigenen Portfolio um. Für unsere Kunden ist die Umstellung auf elektrische Karosserietrocknung komplett risikofrei. Bei gewohnter Dürr-Qualität ändert sich bei gleichbleibenden Trocknungsbedingungen lediglich die Energiequelle“, sagt Heiko Dieter.

  • Unter Strom: Der elektrisch beheizte EcoInCure eignet sich hervorragend zum Trocknen von EV-Karosserien.