Effizienz und Qualität mit dem RoDip® von Dürr

RoDip® E – Elektrisch angetriebenes Tauchverfahren mit einseitigem Fahrantrieb

Das Rotationstauchverfahren RoDip® verkürzt die Anlagenlänge und spart kostbare Fläche. Durch die Rotation der gesamten Karosserie wird der Prozess des Eintauchens, Flutens und Abtropfens optimiert.

RoDip® E steht für mehr Flexibilität in der Vorbehandlung (VBH) und Kathodischen Tauchlackierung (KTL). Das bewährte System arbeitet mit einer elektrisch angetriebenen Fahreinheit auf einer Seite der Tauchbecken. Hier befinden sich Fahr- und Drehantrieb und sorgen für den individuellen Weg der Karosserie durch das Tauchbad. Unterstützt durch ein absolutes Wegmess-System und ein WLAN-Funksystem wird so für die optimale Steuerung gesorgt. RoDip® E ermöglicht die Programmierung karosseriespezifische Tauchkurven. Welche Tauchkurve optimal für eine Karosserie ist, wird auf Kundenwunsch in unseren Testcentern vorab getestet.

RoDip® E auf einen Blick

  • Einseitig elektrisch angetriebener Fahrantrieb
  • Positionierung der Fahreinheit über ein absolutes Wegmess-System
  • Steuerung über WLAN-Funksystem
  • Schneller, vertikaler Rücklauf
  • Kontinuierlicher und Taktbetrieb
keyboard_arrow_up