Wir verwenden Cookies, ähnliche Technologien und Tracking-Dienste

Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies, ähnliche Technologien und Tracking-Dienste („Cookies“). Dienen diese nicht allein dazu, Ihnen die Webseite technisch darzustellen, sondern auch, unsere Webseite auf Basis Ihres Nutzerverhaltens zu verbessern (z.B. per Salesforce Pardot) und Ihnen interessengerechte Inhalte bereitzustellen (z.B. LinkedIn Insights, Google Ads), benötigen wir Ihr Einverständnis. Wir binden zudem Inhalte von Drittanbietern ein (z.B. Microsoft Azure zum Single-Sign-on), dabei kann es zu einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA, einen unsicheren Drittstaat kommen. Indem Sie auf „Alle Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie sowohl der Verwendung von nicht zwingend erforderlichen Cookies zu als auch der Drittstaatenübermittlung. Per Klick auf „Ablehnen“, lehnen Sie die Verwendung von nicht zwingend notwendigen Cookies ab. Um auszuwählen, welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, treffen Sie bitte unter „Details“ Ihre Auswahl. Weitere Informationen, insbesondere über Ihre Betroffenenrechte, erhalten Sie unter „Details“ oder in unserer Datenschutzerklärung .

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.

Zu allen einwilligen

Unbedingt erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite überhaupt erst nutzbar und funktionsfähig, indem sie die Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen, Cookie-Präferenzen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Außerdem sorgen die Cookies dieser Kategorie dafür, dass die Webseite den Rechtsvorschriften und den Sicherheitsstandards entspricht. Aufgrund dieser Bedeutung können Sie die Verwendung dieser Cookies auf unserer Seite nicht unterbinden. Details zu diesen Cookies erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Funktionalität und Personalisierung

Diese Cookies sammeln Informationen über Ihre Gewohnheiten bei der Nutzung unserer Webseiten und helfen uns, die Funktionalität und die Attraktivität unserer Webseiten entsprechend Ihrer früheren Besuche, Ihres Standorts und Ihrer Browsereinstellungen anzupassen und damit Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Sie ermöglichen Ihnen außerdem den Zugriff auf Tools von Drittanbietern, die wir in unserer Webseite integriert haben (z.B. Microsoft Azure zum Single-Sign-on). Dabei kann es zu einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA, einen unsicheren Drittstaat kommen. Akzeptieren Sie diese Cookies nicht, stehen Ihnen die Funktionen der Webseite nur eingeschränkt zur Verfügung. Details zu den eingesetzten Tools erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Analyse

Diese Cookies dienen der Erstellung grundlegender Anwendungs- und Nutzerstatistiken auf der Grundlage der Nutzung unserer Webseiten. Ihre Einwilligung umfasst neben dem Setzen der Cookies die anschließende Datenverarbeitung einschließlich einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA durch eingesetzte Dienste wie z.B. Salesforce Pardot. Details zu den eingesetzten Tools erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Marketing und Social Media

Diese Cookies verhelfen Drittanbietern Informationen darüber zu sammeln, wie Sie Inhalte von unserer Webseite über die sozialen Medien teilen, oder liefern Analysedaten zu Ihrem Nutzungsverhalten, wenn Sie zwischen Social-Media-Plattformen oder unseren Social-Media-Kampagnen und unseren eigenen Webseiten wechseln (z.B. LinkedIn Insights). Außerdem helfen uns Marketing-Cookies von Drittanbietern die Wirksamkeit unserer Werbeanzeigen auf Webseiten von anderen zu messen (z.B. Google Ads). Wir setzen diese Cookies ein, um zu optimieren, wie wir Ihnen unsere Inhalte zukommen lassen. Die eingesetzten Drittanbieter und Social-Media-Plattformen können Ihre Daten in die USA, einem unsicheren Drittstaat, übermitteln. Ihre Einwilligung umfasst neben dem Setzen der Cookies die anschließende Datenverarbeitung einschließlich der beschriebenen Übermittlung. Details zu den eingesetzten Tools und unseren Social-Media-Präsenzen erfahren Sie unter „mehr Infos“.

Mehr Infos

Einstellungen speichern

Gegen den Stillstand: Scheibeneinbau im Fließbetrieb

Neue Klebetechnik-Lösung ermöglicht Seitenscheibeneinbau im Fließbetrieb

Mit dem Produktionsbeginn des Elektroautos ID.3 läutete der Volkswagenkonzern in seinem Werk in Zwickau Ende 2019 eine Elektro-Offensive ein. Um bestehende Werke für die Produktion von E-Fahrzeugen fit zu machen, sind umfassende Modernisierungen erforderlich, so auch bei Volkswagen in Zwickau. Der Autohersteller setzt dabei vor allem auf Effizienz und hohe Flexibilität. In dem sächsischen Werk kommt deshalb beim Seitenscheibenkleben erstmals eine neue Klebetechnik-Lösung zum Einsatz.

Mit der Entscheidung, dass in Zwickau in Zukunft ausschließlich E-Fahrzeuge vom Band rollen sollen – geplant sind 330.000 Stück pro Jahr – stehen enorme strukturelle Veränderungen in der Endmontage an.

Im Zuge des Werksumbaus für die Fertigung der neuen E-Fahrzeugmodelle mit modularem Elektro-Baukasten (MEB) wurde das Scheibenzentrum hochautomatisiert. Manuel Vogl, Key Account Manager – Sales and Proposals Gluing, erklärt, was den Seitenscheibeneinbau in Zwickau so besonders macht: „Dieser erfolgt im sogenannten Line Tracking, also im Fließbetrieb. Die Karosserie bewegt sich mit der Schubplattform kontinuierlich weiter, während Roboter die Seitenscheiben einsetzen.“

Zukünftig läuft somit alles vollautomatisch: die Zuführung der Großscheiben aus sequenzierten Transportbehältern und der Seitenscheiben aus sortenreinen Transportbehältern über das Logistikmodul, der Klebstoffauftrag sowie die Montage der Großscheiben im Takt- und der Seitenscheiben im Fließbetrieb. Bislang war der automatische Einbau der Seitenscheiben nur im Stop-and-Go-Modus möglich.

Dürr entwickelte das „Line Tracking“-Verfahren in enger Kooperation mit Volkswagen. Ein Vorteil des neuen Verfahrens sind erhebliche Kostensenkungen, da die Fördertechnik nicht mehr an den Taktbetrieb angepasst werden muss. Außerdem ist der Standort flexibel wählbar, denn die Seitenscheibenklebeanlage lässt sich an jeder beliebigen Stelle in der Montagelinie integrieren.

Der Systemwechsel hin zur Elektromobilität betrifft allerdings nicht nur die Klebetechnik, sondern die komplette Endmontage. Dürr reagierte auf die neuen Herausforderungen mit der Strategie NEXT.assembly für das Endmontagegeschäft: Sie bündelt die Kompetenzen in allen Bereichen von der Planung und Beratung über die Förder-, Klebe-, Montage- und Befülltechnik bis hin zu den Prüfständen am Bandstraßenende und den passenden digitalen Lösungen für die Endmontage. Herstellern eröffnet das für ihre Elektro-Offensiven die Möglichkeit, für die Endmontage wahlweise Einzelbestandteile aus einem modularen Baukasten oder eine optimierte Gesamtlösung auszuwählen.

Bei Volkswagen in Zwickau kamen im Rahmen der NEXT.assembly-Strategie somit weitere Dürr-Technologien zum Einsatz. Beispielsweise wurden für den Hochzeitsprozess, die Fixierung der Batterie im Unterboden der Karosserie, acht Multi-Direktschraubsysteme x-gun eingesetzt. Auch die Befülltechnik musste angepasst werden. Das neue Kältemittel R744, das aufgrund seiner thermodynamischen Eigenschaften kühlen und heizen kann, ermöglicht E-Fahrzeugen eine höhere Reichweite. Auch technologisch musste die Befüllanlage von der Grundeinheit bis hin zu den Adaptern für die neueste Adaptergeneration G4 Blue neu aufgesetzt werden. Die Umstellung auf die Produktion strombetriebener Fahrzeuge erforderte darüber hinaus eine Anpassung der Fördertechnik, weshalb Volkswagen dafür diverse Umbauarbeiten im Bereich der Hängeförderer bei Dürr in Auftrag gegeben hat.

VERWANDTE ARTIKEL