Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies und ähnliche Technologien („Cookies“). Um deren Verwendung zur Analyse der Webseitenutzung und zur Steigerung der Funktionalität zu erlauben, klicken Sie bitte auf „Akzeptieren“. Um auszuwählen welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, um Ihre Einstellungen zu ändern oder um detaillierte Informationen zu erhalten, klicken Sie auf „Details“.

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.
Zu allen einwilligen
Erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite nutzbar, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Da die Webseite ohne sie nicht ordnungsgemäß funktionieren kann, können Sie sich nicht von dieser Art von Cookies abmelden.

Funktionalität

Diese Cookies helfen uns, die Funktionalität und Attraktivität unserer Webseites und damit Ihr Nutzungserlebnis zu verbessern, indem Ihre z.B. Einstellungen, Auswahl und Filterung gespeichert werden und Ihr Gerät bei einem späteren Besuch wiedererkannt wird.

Analyse

Diese Cookies erlauben uns und den Dienstanbietern (z.B. Google über den Dienst Google Analytics), Informationen und Statistiken über Ihre Interaktion mit unserer Webseite zu erhalten und auszuwerten, um mit den gewonnenen Erkenntnissen unsere Webseite zu optimieren.

Mehr Infos
(Datenschutzerklärung)

Einstellungen speichern

Lackabscheidung mit Karton-Einwegfiltern

Kosteneffizient und umweltfreundlich: Trockenabscheidung mit EcoDry X und EcoDry Rack

Vor 10 Jahren revolutionierte Dürr mit dem EcoDryScrubber das Verfahren zur Lackabscheidung. Aufbauend auf dieser Hightech-Lösung entstanden zwei weitere, trockene Filtersysteme: EcoDry X und EcoDry Rack. Zusammen mit dem EcoDryScrubber bilden sie eine Trockenabscheidefamilie für unterschiedliche Kundenbedürfnisse und Budgets.

In den beiden Verfahren – → EcoDry X und EcoDry Rack – steckt die gesamte Erfahrung von Dürr als Pionier der Trockenabscheidung. 2010 hatte Dürr mit dieser Technologie eine effiziente, umweltschonende Alternative zur Nassausscheidung entwickelt. Der vollautomatische  → EcoDryScrubber war das erste Mitglied in der Trockenabscheidefamilie von Dürr. Da die Anforderungen der OEM´s weltweit und von Anlage zu Anlage verschieden sind, erweiterte Dürr sein Produktportfolio um zwei weitere Verfahren, die Lack mittels Karton-Einwegfiltern abscheiden. Mit dem EcoDry X steht die innovative Technologie auch Kunden zur Verfügung, die eine technologisch einfachere und kostengünstigere Anlage bevorzugen. Der EcoDry Rack eignet sich insbesondere für kleinere Lackierereien mit geringeren Produktionsvolumina, deren Lacknebelvolumen im niedrigen Bereich liegen.

EcoDry X: kosteneffizient und robust

Das Trockenabscheidesystem EcoDry X setzt auf einen niedrigen Invest und profitiert dennoch von den Einsparpotentialen einer Trockenabscheidung, wie sie im EcoDryScrubber zum ersten Mal erzielt wurden. Der Verbrauch an Strom, Wärmeenergie und Wasser ist deutlich reduziert. Außerdem kommt auch der EcoDry X ganz ohne Chemie aus. Der EcoDry X ist bewusst einfach gehalten, so dass er beste Ergebnisse mit minimalem Aufwand erzielt und mühelos auch von wenig geschultem Personal bedient werden kann.

Einfach austauschbar

EcoDry X verwendet leicht austauschbare Karton-Einwegfilter, die sich bei Bedarf sogar während der laufenden Produktion schnell wechseln lassen. In einem fahrbaren Trolley sind immer sechs Filterboxen integriert. Signalleuchten an der Anlage und auf dem Kontrollbildschirm zeigen, wann die Filter gesättigt sind. Anschließend koppelt ein Mitarbeiter den Trolley manuell ab und ersetzt ihn einfach durch einen mit frischen Filtern bestückten Trolley. Der Tausch ist in weniger als einer Minute erledigt und so einfach im Handling, dass er parallel zur Produktion durchgeführt werden kann.

Filterboxen für höchste Ansprüche

Dürr legt großen Wert darauf, seinen Kunden ein durchdachtes, kosteneffizientes Gesamtsystem anbieten zu können. Dazu gehören im Falle des EcoDry X auch die Einweg-Filterboxen. Dank intensiver Entwicklungsarbeit ist mittlerweile die dritte Generation des X500PV am Markt. Der Filter überzeugt durch seine universelle Einsatzfähigkeit sowie sehr gute Effizienz bei gleichzeitig hoher Aufnahmekapazität für die gängigsten Automobillacke – das schont nachgeschaltete Filterstufen und letztlich den Geldbeutel. Dürr hat sich bewusst dafür entschieden, standardisierte Filter einzusetzen. So kann die Anlage auch mit Filterboxen von Drittherstellern befüllt werden. Die Automobilhersteller bleiben beim Einkauf der Kartonfilter unabhängig und haben größtmögliche Kostenkontrolle.

 

  • 80%
    weniger Wasserverbrauch für die Frischluftkonditionierung
  • 50%
    weniger Strom in der Lackierkabine benötigt
  • 80%
    weniger Wärmeenergie in der Lackierkabine benötigt
  • 30%
    weniger Gesamtenergieverbrauch in einer Lackieranlage

EcoDry Rack: die platzsparende Alternative

Das Schwesterprodukt zum EcoDry X ist der EcoDry Rack. Er setzt auf die gleiche Filtrationstechnologie wie der EcoDry X und ist deshalb ebenso leistungsstark und effizient. Im Gegensatz zum EcoDry X besitzt der EcoDry Rack jedoch festinstallierte Filterwände anstelle von fahrbaren Filtertrolleys – das spart Platz und Invest. Voraussetzung ist, dass nicht zu viel Overspray in der Lackierkabine anfällt, sodass der Filterwechsel in der produktionsfreien Zeit (z. B. an Wochenenden) durchgeführt werden kann. Daher eignet sich der EcoDry Rack insbesondere für Sonder- und Kontrastlackierungen sowie Kleinstserien.

Tausch während der Produktionspausen

Von der Beschaffung bis zur Entsorgung sind die Filterboxen des EcoDry Rack einfach zu handhaben. Die Boxen sitzen in einem Rahmen in der Abscheidungsebene der Lackierkabine, direkt dahinter ist die zweite Filterstufe aus Taschenfiltern installiert. Der zuständige Mitarbeiter wird vom Kabinensystem über den Sättigungsgrad der Filter informiert. Steht ein Wechsel an, kann dieser für die produktionsfreie Zeit eingeplant werden. Nachdem alle Filter gewechselt sind, kann die Produktion fortgesetzt werden.

Die kompakte Bauweise des EcoDry Rack ermöglicht, die Abscheidetechnik unterhalb der Applikationsebene auf engstem Raum zu bauen, z.B. in alten Gruben einer Nassauswaschung.

Die beiden Lösungen – EcoDry X und EcoDry Rack – beschränken sich bewusst auf das Wesentliche, wodurch zwei extrem robuste Abscheidetechnologien entstanden sind.

Dies ist der dritte Teil unserer Trockenabscheidungsserie, die im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums des EcoDryScrubbers in diesem Jahr veröffentlicht wurde. Im → ersten Teil erfahren Sie mehr zur Trockenabscheidung im Allgemeinen, der → zweite Teil konzentriert sich auf die Technologie des EcoDryScrubbers.

VERWANDTE ARTIKEL