Wir verwenden Cookies, ähnliche Technologien und Tracking-Dienste

Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies, ähnliche Technologien und Tracking-Dienste („Cookies“). Dienen diese nicht allein dazu, Ihnen die Webseite technisch darzustellen, sondern auch, unsere Webseite auf Basis Ihres Nutzerverhaltens zu verbessern (z.B. per Salesforce Pardot) und Ihnen interessengerechte Inhalte bereitzustellen (z.B. LinkedIn Insights, Google Ads), benötigen wir Ihr Einverständnis. Wir binden zudem Inhalte von Drittanbietern ein (z.B. Microsoft Azure zum Single-Sign-on), dabei kann es zu einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA, einen unsicheren Drittstaat kommen. Indem Sie auf „Alle Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie sowohl der Verwendung von nicht zwingend erforderlichen Cookies zu als auch der Drittstaatenübermittlung. Per Klick auf „Ablehnen“, lehnen Sie die Verwendung von nicht zwingend notwendigen Cookies ab. Um auszuwählen, welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, treffen Sie bitte unter „Details“ Ihre Auswahl. Weitere Informationen, insbesondere über Ihre Betroffenenrechte, erhalten Sie unter „Details“ oder in unserer Datenschutzerklärung .

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.

Zu allen einwilligen

Unbedingt erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite überhaupt erst nutzbar und funktionsfähig, indem sie die Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen, Cookie-Präferenzen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Außerdem sorgen die Cookies dieser Kategorie dafür, dass die Webseite den Rechtsvorschriften und den Sicherheitsstandards entspricht. Aufgrund dieser Bedeutung können Sie die Verwendung dieser Cookies auf unserer Seite nicht unterbinden. Details zu diesen Cookies erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Funktionalität und Personalisierung

Diese Cookies sammeln Informationen über Ihre Gewohnheiten bei der Nutzung unserer Webseiten und helfen uns, die Funktionalität und die Attraktivität unserer Webseiten entsprechend Ihrer früheren Besuche, Ihres Standorts und Ihrer Browsereinstellungen anzupassen und damit Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Sie ermöglichen Ihnen außerdem den Zugriff auf Tools von Drittanbietern, die wir in unserer Webseite integriert haben (z.B. Microsoft Azure zum Single-Sign-on). Dabei kann es zu einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA, einen unsicheren Drittstaat kommen. Akzeptieren Sie diese Cookies nicht, stehen Ihnen die Funktionen der Webseite nur eingeschränkt zur Verfügung. Details zu den eingesetzten Tools erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Analyse

Diese Cookies dienen der Erstellung grundlegender Anwendungs- und Nutzerstatistiken auf der Grundlage der Nutzung unserer Webseiten. Ihre Einwilligung umfasst neben dem Setzen der Cookies die anschließende Datenverarbeitung einschließlich einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA durch eingesetzte Dienste wie z.B. Salesforce Pardot. Details zu den eingesetzten Tools erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Marketing und Social Media

Diese Cookies verhelfen Drittanbietern Informationen darüber zu sammeln, wie Sie Inhalte von unserer Webseite über die sozialen Medien teilen, oder liefern Analysedaten zu Ihrem Nutzungsverhalten, wenn Sie zwischen Social-Media-Plattformen oder unseren Social-Media-Kampagnen und unseren eigenen Webseiten wechseln (z.B. LinkedIn Insights). Außerdem helfen uns Marketing-Cookies von Drittanbietern die Wirksamkeit unserer Werbeanzeigen auf Webseiten von anderen zu messen (z.B. Google Ads). Wir setzen diese Cookies ein, um zu optimieren, wie wir Ihnen unsere Inhalte zukommen lassen. Die eingesetzten Drittanbieter und Social-Media-Plattformen können Ihre Daten in die USA, einem unsicheren Drittstaat, übermitteln. Ihre Einwilligung umfasst neben dem Setzen der Cookies die anschließende Datenverarbeitung einschließlich der beschriebenen Übermittlung. Details zu den eingesetzten Tools und unseren Social-Media-Präsenzen erfahren Sie unter „mehr Infos“.

Mehr Infos

Einstellungen speichern

DXQenergy.management ermöglicht Ressourceneinsparungen in der Produktion

Energiemanagement von Dürr nach ISO 50001

Bietigheim-Bissingen, 22. Februar 2023 – Angesichts steigender Energiepreise und strengerer Umweltregularien muss der Ressourcenverbrauch in der industriellen Fertigung deutlich sinken. Dabei unterstützt die nach ISO 50001 zertifizierte Energiemanagement-Lösung von Dürr. DXQenergy.management gibt Anlagenbetreibern einen transparenten Überblick über die Energie- und Medienverbräuche in der gesamten Produktionsanlage und ermöglicht damit die schnelle Identifikation von Hauptverbrauchern auf Anlagenebene.

Wie entwickelt sich der Stromverbrauch einer Produktionsanlage? Wieviel Lösemittel fällt pro Werkstück an? Gibt es einen auffällig erhöhten Wasserverbrauch? Solche und viele weitere Fragen gilt es zu klären, wenn Anlagenbetreiber – insbesondere in energieintensiven Branchen wie dem Automobilbau – Energieverbrauch, CO2-Emissionen und damit letztendlich auch Betriebskosten senken wollen. Die Energiemanagement-Lösung DXQenergy.management stellt die erforderlichen Daten in übersichtlich gestalteten Dashboards transparent dar. Ob Gas, Strom, Wasser, Lack oder Lösemittel: Dem Nutzer stehen verschiedenste Ansichten zur Verfügung, um die jeweils relevanten Verbräuche auf einen Blick zu sehen, sei es für die Gesamtanlage oder für ausgewählte Bereiche wie einzelne Prozesslinien. Die unterschiedlichen Anwendergruppen in einem Produktionsbetrieb erhalten so die Informationen genau in der Detailtiefe, die sie benötigen.

Aussagekräftige Kennzahlen

Kontinuierlich überwacht DXQenergy.management die von den angebundenen Sensoren erfassten Daten und speichert sie an einer zentralen Stelle. Allerdings sind reine Verbrauchswerte, etwa der Stromverbrauch von Robotern, nur bedingt aussagekräftigt, um die Energieeffizienz von Maschinen und Prozessen analysieren und optimieren zu können. Deswegen kombiniert DXQenergy.management Verbrauchs- mit Produktionswerten. So entstehen aufschlussreiche Kennzahlen wie der Stromverbrauch pro produzierte Karosserie.

Detaillierte Datenanalyse

Über das zentrale Verbrauchscockpit mit einzelnen Tachos je Energie- und Medienart können Anlagenbetreiber die von der Messinfrastruktur gesammelten Daten umfänglich auswerten. Je nach Bedarf lässt sich beispielsweise das Warmwasser in Liter anzeigen, um die verbrauchten Mengen in verschiedenen Perioden zu vergleichen. Auch kann der aktuelle mit einem früheren Verbrauchswert oder einem definierten Nominalwert verglichen werden. Alternativ lässt sich das Warmwasser in Kilowattstunden angeben, um die benötigte Energie für die Erwärmung darzustellen. Für alle relevanten Verbrauchskennzahlen gilt: Sie lassen sich in verschiedenen Einheiten und für unterschiedliche Zeiträume darstellen, und zwar für jede Medienart und jeden Prozessbereich bis hin zur Sensorebene. Damit sieht der Anwender auf einen Blick, ob alles im grünen Bereich läuft oder eine rote Anzeige einen zu hohen Verbrauch signalisiert. Dann kann er mithilfe von DXQenergy.management die Hauptverbraucher auf der Anlagenebene schnell identifizieren und dank der detaillierten Auswertung bis zum einzelnen Sensor gezielt analysieren, wo genau in der Anlage Ressourcen verschwendet werden.

Effizientes Schalten

Werden entlang der gesamten Prozesskette alle Anlagen optimal geschaltet, reduziert das den Energieverbrauch und den manuellen Aufwand. Dafür sorgt Automatic Switching. In der Funktion werden betriebsspezifische Arbeitszeitmodelle hinterlegt, so dass die Maschinen rechtzeitig vor Arbeitsbeginn automatisiert eingeschaltet, zu den Pausenzeiten gedrosselt und bei Arbeitsende zuverlässig ausgeschaltet werden. Bei ungeplanten Änderungen kann nach wie vor manuell eingegriffen werden.

DXQenergy.management ist für alle Industriebranchen geeignet und kann in Bestandsanlagen mit netzwerkfähiger Sensorik nachgerüstet werden. HOMAG, einer der weltweit führenden Anbieter von integrierten Lösungen für die Produktion in der holzbearbeitenden Industrie und dem Handwerk, verwendet die Software bereits am Standort Schopfloch. Dort hat die Energiemanagement-Lösung auch erfolgreich die TÜV-Zertifizierung nach ISO 50001 absolviert.

  • DXQenergy.management transparently displays the necessary data in clearly arranged dashboards.

  • HOMAG is already using the software at their Schopfloch site.