Effizienz und Qualität mit dem RoDip® von Dürr

VBH/KTL-Förderer

Die Anforderungen an die Fördertechnik in den Tauchanlagen für die Vorbehandlung (VBH) und Kathodische Tauchlackierung (KTL) sind so vielfältig wie die Anlagen selbst. Je nach Durchsatz, Prozessabfolge und Qualitätsanspruch kommen sehr unterschiedliche Techniken zum Einsatz.

Mit RoDip® M und RoDip® E hat Dürr den Markt revolutioniert und ist führend im Bereich Rotationsfördertechnik. Unser Portfolio umfasst darüberhinaus alle weiteren gängigen Systeme, wie Pendelförderer, AirBiDip, EHB, Power & Free sowie Überhebeanlagen.

RoDip® M

RoDip® M ist ein mechanisch angetriebener Rotationsförderer mit robustem Kettenantrieb.
Erfahren Sie hier mehr...


Überhebeanlagen

Für spezielle Anforderungen, insbesondere bei besonders langen Fahrzeugen oder geringen Durchsätzen eigenen sich Überhebeanlagen. Hier werden die Fahrzeuge quer von einem Prozesstank zum nächsten gefördert. Dies ermöglicht ein kompaktes Layout mit kurzen Förderstrecken.


Elektrohängebahn (EHB)

Dürr bietet EHB-Systeme, die speziell für den Bedarf in VBH/KTL angepasst sind. Die Fahrwerke sind bestmöglich vor Dämpfen geschützt. Elektrische Kettenzüge senken die Karosserie in die Tauchbecken ab. Die Lösung mit EHB ist eine Variante mit minimaler Anlagenlänge und eignet sich für Anlagen mit geringem Durchsatz.

RoDip® E

RoDip® E basiert auf individuell programmierbaren elektrisch angetriebenen Fahrwagen.
Erfahren Sie hier mehr...


Pendelförderer

Die Karosserie wird an einem kettengetriebenen Pendelpaar aufgehängt und durch verschiedene Tauchbecken transportiert. Wir bieten Pendelförderer mit unten liegender oder seitlicher Rückführung (AirBiDip).
 


Power & Free

Auf Kundenwunsch liefert Dürr Power & Free-Anlagen. Das robuste und einfach zu handhabende System ist wartungs- und bedienungsfreundlich.

keyboard_arrow_up