Wir verwenden Cookies, ähnliche Technologien und Tracking-Dienste

Auf dieser Webseite verwenden wir Cookies, ähnliche Technologien und Tracking-Dienste („Cookies“). Dienen diese nicht allein dazu, Ihnen die Webseite technisch darzustellen, sondern auch, unsere Webseite auf Basis Ihres Nutzerverhaltens zu verbessern (z.B. per Salesforce Pardot) und Ihnen interessengerechte Inhalte bereitzustellen (z.B. LinkedIn Insights, Google Ads), benötigen wir Ihr Einverständnis. Wir binden zudem Inhalte von Drittanbietern ein (z.B. Microsoft Azure zum Single-Sign-on), dabei kann es zu einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA, einen unsicheren Drittstaat kommen. Indem Sie auf „Alle Akzeptieren“ klicken, stimmen Sie sowohl der Verwendung von nicht zwingend erforderlichen Cookies zu als auch der Drittstaatenübermittlung. Per Klick auf „Ablehnen“, lehnen Sie die Verwendung von nicht zwingend notwendigen Cookies ab. Um auszuwählen, welche Cookies wir im Einzelnen verwenden dürfen, treffen Sie bitte unter „Details“ Ihre Auswahl. Weitere Informationen, insbesondere über Ihre Betroffenenrechte, erhalten Sie unter „Details“ oder in unserer Datenschutzerklärung .

Details

Ablehnen

Akzeptieren

Nachfolgend können Sie einzelne Technologien, die auf dieser Webseite verwendet werden, aktivieren/deaktivieren.

Zu allen einwilligen

Unbedingt erforderlich

Diese Cookies machen eine Webseite überhaupt erst nutzbar und funktionsfähig, indem sie die Grundfunktionen wie Seitennavigation, Spracheinstellungen, Cookie-Präferenzen und Zugang zu geschützten Bereichen der Webseite bereitstellen. Außerdem sorgen die Cookies dieser Kategorie dafür, dass die Webseite den Rechtsvorschriften und den Sicherheitsstandards entspricht. Aufgrund dieser Bedeutung können Sie die Verwendung dieser Cookies auf unserer Seite nicht unterbinden. Details zu diesen Cookies erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Funktionalität und Personalisierung

Diese Cookies sammeln Informationen über Ihre Gewohnheiten bei der Nutzung unserer Webseiten und helfen uns, die Funktionalität und die Attraktivität unserer Webseiten entsprechend Ihrer früheren Besuche, Ihres Standorts und Ihrer Browsereinstellungen anzupassen und damit Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Sie ermöglichen Ihnen außerdem den Zugriff auf Tools von Drittanbietern, die wir in unserer Webseite integriert haben (z.B. Microsoft Azure zum Single-Sign-on). Dabei kann es zu einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA, einen unsicheren Drittstaat kommen. Akzeptieren Sie diese Cookies nicht, stehen Ihnen die Funktionen der Webseite nur eingeschränkt zur Verfügung. Details zu den eingesetzten Tools erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Analyse

Diese Cookies dienen der Erstellung grundlegender Anwendungs- und Nutzerstatistiken auf der Grundlage der Nutzung unserer Webseiten. Ihre Einwilligung umfasst neben dem Setzen der Cookies die anschließende Datenverarbeitung einschließlich einer Übermittlung Ihrer Daten in die USA durch eingesetzte Dienste wie z.B. Salesforce Pardot. Details zu den eingesetzten Tools erhalten Sie unter „mehr Infos“.

Marketing und Social Media

Diese Cookies verhelfen Drittanbietern Informationen darüber zu sammeln, wie Sie Inhalte von unserer Webseite über die sozialen Medien teilen, oder liefern Analysedaten zu Ihrem Nutzungsverhalten, wenn Sie zwischen Social-Media-Plattformen oder unseren Social-Media-Kampagnen und unseren eigenen Webseiten wechseln (z.B. LinkedIn Insights). Außerdem helfen uns Marketing-Cookies von Drittanbietern die Wirksamkeit unserer Werbeanzeigen auf Webseiten von anderen zu messen (z.B. Google Ads). Wir setzen diese Cookies ein, um zu optimieren, wie wir Ihnen unsere Inhalte zukommen lassen. Die eingesetzten Drittanbieter und Social-Media-Plattformen können Ihre Daten in die USA, einem unsicheren Drittstaat, übermitteln. Ihre Einwilligung umfasst neben dem Setzen der Cookies die anschließende Datenverarbeitung einschließlich der beschriebenen Übermittlung. Details zu den eingesetzten Tools und unseren Social-Media-Präsenzen erfahren Sie unter „mehr Infos“.

Mehr Infos

Einstellungen speichern

Oxi.X – Thermische Verfahren

Dürr bietet ein umfassendes Portfolio an Anlagenvarianten an, die thermische Verfahren zur Abluftreinigung einsetzen und speziell auf die Anforderungen der Kunden zugeschnitten sind. Die thermischen Verfahren basieren auf dem Abscheideprinzip und entfernen Schadstoffe mithilfe von Verbrennung aus der Abluft. In allen Fällen, in denen Schadstoffe nicht zur potenziellen Wiederverwertung gesammelt bzw. rückgewonnen werden können, müssen diese flüchtigen organischen Verbindungen (VOCs) beseitigt werden. Hierbei werden die in der Abluft enthaltenen Schadstoffe bei spezifischen Temperaturen in unschädliche Stoffe umgewandelt, wodurch die Luft gereinigt werden kann.

Thermische Verfahren – Funktionsprinzip

Die einzige Bedingung für den Einsatz der thermischen Oxidation ist die Brennbarkeit der Schadstoffe. Diese können in der Prozessabluft in Form von Nebel, Dampf oder Gas vorliegen.

Demnach kann ein Gemisch aus Luft und einem oder mehreren brennbaren Schadstoffen durch Energiezufuhr umgewandelt werden. Die Abluft wird bei der Verbrennung auf so hohe Temperaturen erhitzt, dass sich die in ihr enthaltenen Kohlenwasserstoffe mit Sauerstoff verbinden und so Wasserdampf und Kohlendioxid erzeugen.

Viele unserer Kunden verwenden Abluftreinigungssysteme dieses Typs, weil die verschiedenen Ausführungsformen für ein breites Anwendungsspektrum geeignet sind. Die thermischen Oxidationsanlagen von Dürr sind für ein niedriges bis hohes Luftstromvolumen ausgelegt und bieten eine hohe thermische Reinigungsleistung bei der Bekämpfung von flüchtigen organischen Verbindungen. Die Bautypen beinhalten spezielle kompakte Ausführungen und Anlagen, die im Autothermbetrieb laufen können, so dass für die Abluftreinigung keine externe Energiezufuhr benötigt wird. Anlagen, die für die Schadstoffverbrennung auf thermische Verfahren zurückgreifen, sind in nahezu allen Industriebereichen zu finden.

Thermische Verfahren – Verschiedene Anlagenvarianten

Bei diesen Systemen lassen sich zwei grundlegende Gruppen unterscheiden: je nach Vorwärmkonzept wird zwischen rekuperativen und regenerativen Verfahren unterschieden.

  • Oxi.X TR – Rekuperative Thermische Oxidationsanlage
    Rekuperative thermische Abluftreinigungsanlagen (Oxi.X TR) eignen sich besonders bei hoher organischer Schadstoffbelastung in der Abluft. Der einzige Nachteil dieses Systemtyps liegt in dem relativ hohen Bedarf an Primärenergie, insbesondere bei schwachbeladenen Abluftvolumenströmen. Aus diesem Grund greifen Betreiber von Oxi.X TR-Anlagen regelmäßig auf nachgeschaltete Geräte zur Energierückgewinnung zurück, um eine bessere Kosteneffizienz ihrer Anlagen zu erreichen.
  • Oxi.X DF – Direkt Befeuerte Oxidationsanlage
    Bei der direkt befeuerten thermischen Oxidationsanlage Oxi.X DF handelt es sich um eine besondere Variante, die sich ideal für die Verbrennung kritischer Stoffe wie beispielsweise explosive, toxische und karzinogene Schadstoffe eignet.
  • Oxi.X Regenerative Thermische Oxidationsanlagen
    Bei regenerativen thermischen Oxidationsanlagen (RTO) Oxi.X stellt sich das Problem des hohen Primärenergiebedarfs nicht. Bei der regenerativen Methode wird die einströmende Abluft durch die Verbrennungsenergie vorgewärmt. Dadurch kann die Anlage autotherm betrieben werden, ohne dass für den Brenner eine externe Energiezufuhr benötigt wird.
  • Oxi.X Brennertechnologie
    Neben kompletten Anlagensystemen bietet Dürr auch ergänzende Bauteile zur Aufrüstung bestehender Anlagen an. Die Brennertechnologie Oxi.X eignet sich ideal als Erweiterung einer bestehenden Abluftreinigungsanlage.