Dürr schließt Übernahme im Geschäftsbereich für industrielle Umwelttechnologie ab

Bietigheim-Bissingen, 08. Oktober 2018 - Mit Wirkung vom 05. Oktober 2018 hat Dürr die zuvor angekündigte Übernahme der industriellen Umwelttechnologiesparte des US-amerikanischen Unternehmens Babcock & Wilcox (B&W) abgeschlossen. Durch die Übernahme entsteht ein international führender Anbieter von Luftreinhaltungs- und Lärmschutztechnologien, der Unternehmen aller Branchen weltweit ein breites Spektrum an Lösungen zur Einhaltung der verschärften Emissionsvorschriften bietet. Mit den regionalen Niederlassungen der beiden Umwelttechnologiespezialisten MEGTEC und Universal baut Dürr seine weltweite Präsenz deutlich aus und schafft eine tragfähige globale Plattform für die Kundenbetreuung.

Für Dürr bedeutet die Übernahme eine signifikante Vergrößerung seiner Umwelttechnologiesparte CTS (Clean Technology Systems). Mit MEGTEC kommen Luftreinhaltungstechnologien wie Nass- und Trockenabscheider, Gewebefilter und Systeme zur Lösemittelrückgewinnung sowie industrielle Trockner und Systeme zur Beschichtung von Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien hinzu. Universal ist ein auf Schalldämmungssysteme und Luftfilter spezialisierter Anbieter von Akustiklösungen, der das Portfolio der Umweltsparte CTS um Lärmschutzlösungen erweitert. Mit der Übernahme weitet das Unternehmen seine Geschäftstätigkeit in Europa und Nordamerika aus, um der hier wachsenden Nachfrage nach industriellen Umweltlösungen zu begegnen. Darüber hinaus schaffen die innovativen Technologien und das vielseitige Produktsortiment im Bereich der Umwelttechnik auch in den aufstrebenden Volkswirtschaften China, Indien, Südostasien und Südamerika ein großes Marktpotenzial.

Dr. Daniel Schmitt, CEO der Sparte Clean Technology Systems und für das gemeinsame Umwelttechnologiegeschäft von Dürr, MEGTEC und Universal zuständig, erklärt dazu: „Aus diesem Zusammenschluss ergibt sich ein deutlich breiteres und stärkeres Produktportfolio, an dem 1.500 hochqualifizierte Fachkräfte mitwirken, die einen Jahresumsatz von rund 400 Millionen Euro erwirtschaften. Wir sind sehr gut aufgestellt, um unseren Kunden sämtliche Abluftreinigungstechnologien sowie modernste Akustiklösungen aus einer Hand anbieten zu können. Zudem werden unsere Synergien Kosteneinsparungen im Einkauf mit sich bringen – nicht zuletzt durch die Vereinheitlichung von Produkten. Unser Angebot ist einzigartig und liefert Kunden in aller Welt immer die bestmögliche Lösung.“

Schlagkräftiger Service und größere Reichweite

Die weltweiten Niederlassungen der miteinander verzahnten Unternehmensbereiche werden den Kunden einen besseren Service vor Ort bieten und für kürzere Reaktionszeiten sorgen. Vor allem MEGTEC verfügt über ein weitgespanntes Servicenetz. Die „neue“ CTS wird, aufbauend auf diesem Netzwerk, an die Tradition höchster Servicequalität anknüpfen und eine ausgezeichnete Kundenbetreuung gewährleisten.

Kenneth Zak, Senior Vice President von Dürr MEGTEC LLC: „Unsere Kunden legen größten Wert auf reaktionsschnellen Service. Nun haben wir die nötige Reichweite und genug technisches Personal, um unsere Kunden in aller Welt noch besser zu unterstützen. Reaktionsschnelligkeit und Ersatzteilverfügbarkeit – damit sorgen wir dafür, dass die Anlagen unserer Kunden tagtäglich reibungslos funktionieren. Wir rücken näher an unsere Kunden heran und geben die Vorteile unserer gemeinsamen Servicekapazitäten an sie weiter. Unser Ziel ist es, immer, "best in class" zu sein, wenn es um Service geht.“

Mit der Übernahme von MEGTEC und Universal erweitert Dürr sein vorhandenes Produktangebot um spannende und wegweisende Komplementärtechnologien und schafft damit nicht nur das breiteste Angebot an Umweltlösungen, sondern ebnet auch den Weg für Innovation. Das Ziel von Dürr ist, die besten Technologien miteinander zu vereinen, um erstklassige Produkte zu entwickeln und seinen Kunden in aller Welt optimale Lösungen zu bieten.

A series of turbine intake inlet silencers for an electric power cooperative.

Two CleanSwitch® RTOs operating in parallel to remove VOCs in a flexographic printing application.

keyboard_arrow_up